10Feb/20

F1: Niederlage trotz Steigerung in der zweiten Hälfte

Am vergangenen Samstag verloren die Frauen 1 des TSV Urach trotz Steigerung in der zweiten Hälfte der Auswärtspartie bei der TG Biberach mit 25:18. In der Tabelle der Württembergliga Süd rangieren die Uracherinnen aktuell auf dem 8. Platz.

Die Ermstälerinnen begannen das Spiel leicht „verstrubelt“ und unkonzentriert. So gelang den Uracherinnen ganze 8 Minuten kein Tor und der Gegner zog schnell mit 6 Toren davon. Klare Torchancen nahm man nicht wahr und im Angriff fehlte es an Durchschlagskraft. Man hatte das Gefühl, dass den TSV-Akteurinnen der Mut fehlte, um Tore zu erzielen. Auch in der Abwehr ließ man sich zu leicht austanzen und es schien, als würde die Absprache innerhalb der Abwehr nicht funktionieren. Außerdem bekam man das schnelle Umschaltspiel des Gegners nicht wirklich in den Griff und so ging man mit einem 7-Tore-Rückstand (14:7) in die Kabine zur Halbzeitbesprechung.

In der zweiten Hälfte der Partie veränderte Trainer Marco Melo die Aufstellung seines kleinen Kaders sehr zum Vorteil des Uracher Spiels. Die Taktik des Trainers ging gut auf und so schaffte man so gesehen ein Unentschieden in der zweiten 30 Minuten. Auch die Abwehr der Ermstälerinnen wurde besser und man machte es dem Gegner etwas schwerer, zum Torerfolg zu kommen. Insgesamt kam die Mannschaft von Trainer Melo viel besser in ihr Spiel und wirkte konzentrierter. Doch leider konnte man das schlechte Spiel aus der ersten Hälfte nicht rückgängig machen, was den TSV zwei Punkte kostete. Trotz allem darf sich der geschwächte Kader jetzt nicht hängen lassen, sondern muss mit vereinten Kräften wieder angreifen, um Punkte zu sammeln.

Fazit von Trainer Marco Melo: „Die erste Halbzeit zeigte klar, dass wir zu viele Fehler machen, welche wir früher nicht gemacht haben. Die Mannschaft ist momentan mit dem Kopf nicht bei der Sache, was schlussendlich dazu führt, dass man bei Mannschaften wie Biberach Punkte liegen lässt. Die zweite Halbzeit war deutlich besser, denn uns gelang es, unentschieden zu spielen.“

Für Urach spielten: Eble, Geiger - Herrmann (5), Matziol (6), Klein, Lenknereit (2), Hofmann (2), S. Jud, Weber (2), F. Jud (1), Prinz (1)

Am Samstag, den 15.02.2020 werden die Frauen des TSV gegen die HSG Deizisau/Denkendorf um 18:00 Uhr in der heimischen Ermstalhalle in Urach spielen. Über die Unterstützung der Zuschauer würden sich die Ermstälerinnen wie immer sehr freuen, daher gerne bis nächsten Samstag.

Bericht drucken
Kommentare (0)

Die Kommentarfunktion ist hier derzeit deaktiviert.

Trackbacks are disabled.