17Feb/20

F1: Schwache Serie geht weiter

Die Frauen 1 des TSV Urach konnten vergangenes Wochenende leider erneut keine Punkte sammeln. Diesmal spielten sie daheim gegen die viertplatzierte HSG Deizisau/Denkendorf und verloren mit 28:34.

Die TSV-Damen starteten sehr holprig in die Partie und machten es dem Gegner durch schlechtes Fangen und Passen leicht, per Gegenstoß schnelle Tore zu werfen. Zwar gab es auf beiden Seiten Fehler, jedoch konnte die HSG die Fehlerquote schneller reduzieren. Nach und nach stabilisierte sich das Uracher Team durch eine gute Abwehrleistung. Ebenso führten nach Anweisungen von Trainer Marco Melo andere taktische Mittel im Angriff zu einfachen Torerfolgen für Urach. So gelang es den Ermstälerinnen zur Halbzeit, auf nur ein Tor an den Gegner heranzukommen und von einer Führung war man nicht weit entfernt. Optimistisch ging man mit einem Spielstand von 15:16 in die Halbzeitpause.

In der zweiten Hälfte der Partie schafften es die Uracherinnen leider trotzdem nicht, in Führung zu gehen und man hinkte mit mindestens zwei Toren hinterher. Der Wille und Kampfgeist des Uracher Teams waren vor allem in der Abwehr spürbar, allerdings gingen im Angriff irgendwann die Ideen aus. Zudem wiederholten sich die vielen technischen Fehler vom Beginn des Spiels und es schien, als würde die Konzentration auf Uracher Seiten, wie bereits bei den letzten Partien, nachlassen. Dadurch war es für die HSG einfach, den Vorsprung auszubauen und durch ihr Torepolster konnten sich die Handballerinnen vom Neckar Fehler erlauben. Gegen Ende der Partie ließen die Kräfte des kleinen Uracher Kaders nach und man ging mit dem Spielstand von 28:34 aus der Halle. Aktuell rangieren die TSV-Frauen mit 10:22 Punkten auf dem 8. Tabellenplatz in der Württembergliga Süd.

Fazit von Trainer Marco Melo: „Die erste Halbzeit war gut gespielt und wenn wir unsere Fehler abgestellt hätten, wären wir in Führung gegangen. In der zweiten Hälfte des Spiels machten wir aber zu viele technische Fehler und wir waren nicht clever genug, den Gegner unter Druck zu setzen.“

Für Urach spielten: Eble, Geiger - Herrmann (8), Matziol (5), Klein, Lenknereit (3), Hofmann (3), S. Jud, Weber (5), F. Jud, Prinz (4)

Am Samstag, den 07.03.2020 geht es für die Uracherinnen auswärts gegen den Tabellenzweiten, den TV Weilstetten, um 18:00 Uhr weiter. In der Längenfeldhalle werden die Frauen 1 des TSV erneut um Punkte kämpfen und sich über Unterstützung sehr freuen.

Bericht drucken
Kommentare (0)

Die Kommentarfunktion ist hier derzeit deaktiviert.

Trackbacks are disabled.