9Mrz/20

M1: Erneute Niederlage HSG Ebersbach/Bünzwangen

Vergangenen Sonntag stellte sich der TSV Urach der HSG Ebersbach/Bünzwangen in der Rückrunde vor dessen heimischer Kulisse.

Den ersten Treffer des noch jungen Abends, landete Kreisläufer Tobias Schmidt vom TSV Urach für sein Team. Moritz Schwind vom der HSG ließ sich jedoch nicht lange bitten und glich den ersten Treffer noch in derselben Minute sofort aus. Nach einem fünf minütigen Schlagabtausch konnte sich der TSV Urach erstmals durch einen Doppeltreffer von Spielertrainier Marco Melo mit zwei Toren klar in Führung gehen. Diese hielt jedoch leider nur ca. drei Minuten an und wurde wieder durch zu einfache Fehler im Angriff sowie in der Abwehr zum 5:5 wieder hergeschenkt. Wieder war es beiden Mannschaften nicht möglich sich entscheidend vom jeweiligen Gegner abzusetzen und stellten so immer wieder Punktegleichheit her. Ab der 13. Minute hatten dann die HSG´ler einen 4:0 Lauf, welcher Ihnen einen Vorsprung auf 11:7 bescherte. Durch anschließend gute Torhüterparaden und noch besserer Angriffswellen kämpften sich die Ermstäler Tor um Tor dem Ausgleich zum 11:11 in der 21. Minute entgegen und übernahmen sogar kurzzeitig immer wieder das Führungszepter.  Eine Zeitstrafe gegen Uracher Lukas Bader versetzte die Ermstäler kurzzeitig in Unterzahl, was die HSG für sich zu nutzen wusste um für sich erneut einen Punktevorsprung auf 16:13 zu sichern. Kurz nachdem die Grafenstädter wieder vollzählig waren und es unmittelbar vor dem Ende der ersten Hälfte stand, musste auch Tom Lötzbeyer in der 29. Spielminute wegen einer erneuten Zeitstrafe gegen den TSV Urach, das Feld verlassen. Nikolas Krell, von der HSG, nutze die Gunst der Minute, um für sein Team in der noch verbliebenen Zeit den Zähler um ein weiteres Tor auf 17:13 hochzudrücken.

Die zweite Hälfte startete mit einem Tiefschlag für die Ermstäler, musste doch Tom Wahler, wegen eines mehr als umstrittenen Fouls mit Rot das Spielfeld verlassen. Kurioser weise hatte dieses Ereignis auf die Emrstäler keinen negativen Einfluss, nein sie gingen sogar noch motivierter zu Werke und begannen erneut mit der Aufholjagt. Diese dauerte etwa rund 10 Minuten, so dass es dem TSV Urach in der 43. Minute gelang, durch Spielertrainer Marco Melo den Ausgleich auf 23:23 herzustellen. Durch einen Doppeltreffer von Uracher Tom Lötzbeyer versetzte dieser sich und seine Uracher Teamkollegen erstmals wieder mit 24:26 in einen 2-Tore-Vorsrpung. Doch wie jeder weiß; „wie gewonnen, so zerronnen“. Das Katz-und-Mausspiel um die Führung entbrannte erneut und ließ bis zum Spielende nicht nach. In einer letzten, taktischen Auszeit in der 58. Minute instruierte Trainer Marco Melo seine Mannen über die letzten Spielzüge, welche zum Ausgleich des Spiels hätte führen sollen. Daniel Templin (8) machte den Anfang und verkürzte in der vorletzten Minute auf 31:30. Einen anschließenden Konter in letzter Minute verpatzten die Ermstäler dann jedoch leider, so dass Sie ohne weitere Punkte und mit einem Endergebnis von 31:30 die Heimreise antreten mussten.

Trainer Marco Melo bewertete dieses Spiel wie folgt: „Wir haben den Raum im 5:5, durch die Manndeckung gegen mich in der 1. Halbzeit zu wenig ausgenutzt. In der 2. Halbzeit klappte dass dann schon besser. Wir hätten auch ein paar Mal die Chance gehabt, den Sack zuzumachen, schafften dies jedoch leider nicht.“

TSV Urach: A.Müller, Bauknecht – Lee, Bader(1), Melo(8/3), Templin(6), Dirr(1), Wahler(1), Stephan (2), Pöschko, Schmidt(3), B. Müller (5), Lötzbeyer (3)

Vielen herzlichen Dank an alle Fans uns Sponsoren, die uns wieder in der Fremde unterstützt haben.

Am 28.03. läuft die 1. Männermanschaft des TSV Urach um 20 Uhr vor heimischer Kulisse in der Ermstalhalle auf. Wir hoffen auf zahlreiche Unterstützer an diesem Abend.

Bericht drucken
Kommentare (0)

Die Kommentarfunktion ist hier derzeit deaktiviert.

Trackbacks are disabled.