19Nov/07

Deutliche Leistungssteigerung in Denkendorf

Die Uracher Handballerinnen siegten dank einer deutlichen Leistungssteigerung gegenueber letzter Woche bei der HSG Deizisau Denkendorf mit 26:21.

Von Beginn an war zu spueren, dass die Uracherinnen das schwache auftreten vor Wochenfrist vergessen machen wollten. Die Einstellung stimmte, lediglich an der Praezision haperte es. Zu viel wollten die Damen von Trainer Holger Graf. Oft wurde die falsche Entscheidung getroffen sowie zu hektisch gespielt. Die Partie verlief bis zur 18. Minute ausgeglichen. Eine Auszeit beim Stande von 7:6 brachte die erhoffte Wende. Die Uracherinnen erhoehten den Druck. Viel wichtiger noch sie reduzierten ihre technischen Fehler und verwandelten ihre Chancen. Beim Stande von 15:10 wurden die Seiten gewechselt. Zu Beginn der 2. Halbzeit erhoehten die Gastgeber das Tempo. Die Uracherinnen hielten jedoch dagegen und konnten den Vorsprung sogar auf 7 Toren ausbauen. In der 47. Minute kamen die Damen der HSG auf Grund einer Schwaechephase der Uracherinnen auf 3 Tore heran. Von nun an besannen sich die Gaeste wieder und konnten durch schoen vorgetragene Angriffe den alten Abstand wieder herstellen und mit einem 26:21 Sieg im Gepaeck die Heimfahrt antreten.

Es spielten: Eissenschmid, Voehringer, Lanfermann (5), Muckenfuss (4/1), Richter, Guenter (1), Schulz (1), Baltrock (8), Ziegler, Klein (1), Fazliju (6), Ebinger

Bericht drucken
Kommentare (0)

Die Kommentarfunktion ist hier derzeit deaktiviert.

Trackbacks are disabled.