17Dez/07

Revanche gelingt

Die Handballerinnen des TSV Urach haben sich mit einem 25:18 Sieg in die Weihnachtspause verabschiedet. Eine starke geschlossene Mannschaftsleistung war der Garant fuer den Sieg gegen die Mannschaft der Spvvg Moehringen.

Die Marschroute auf Seite der Uracherinnen war klar. Nicht das Spiel des Gegners aufzwingen lassen sondern die eigenen Staerken abrufen. In den ersten Minuten gelang der Uracher Mannschaft dies nicht. Sie liessen die Gaeste gewaehren und fanden keine Mittel, das Angriffsspiel der Moehringerinnen zu unterbinden. Im Angriff wurde mit zu wenig Druck und ueberzeugung gespielt. Beim Stande von 2:5 in der 11. Minute ging ein Ruck durch die Mannschaft von Trainer Holger Graf. Die Abwehr stellte den Gegner ein ums andere Mal vor eine unloesbare Aufgabe. Entweder wurden die Baelle erkaempft oder den Gaesten wurde Passives Spiel abgepfiffen. Die erste Fuehrung erzielten die Uracherinnen in der 27. Minute. Beim Stande von 9:9 wurden die Seiten gewechselt. In der Kabine wurde die 1. Halbzeit analysiert. Jeder Spielerin war klar, um einen Sieg einfahren zu koennen muss noch eine Schippe draufgelegt werden. Die Uracherinnen setzten dies dann auf dem Spielfeld um und legten den Respekt vor dem Gegner ab. Bis zum 12:12 in der 37. Minute konnten die Gaeste noch mithalten. Ab diesem Zeitpunkt stand die Abwehr super und es konnten einige schoen vorgetragene Gegenstosstreffer erzielt werden. Eine Manndeckung an Patricia Klein und Lea Muckenfuss verfehlte ihre Wirkung. Die uebrigen Spielrinnen nutzen die Raeume und die Uracherinnen konnten einen hoch verdienten Sieg einfahren. Es spielten: Voehringer, Eisenschmid, Schuster (5), Muckenfuss (7/4), Richter (1), Guenter, Schulz, Baltrock (4), Ziegler, Klein (6), Fazliju (2/1), Yildirim, Ebinger

Bericht drucken
Kommentare (0)

Die Kommentarfunktion ist hier derzeit deaktiviert.

Trackbacks are disabled.