3Mrz/08

Hart erkaempfter Punkt

Mit einem Punkt im Gepaeck und zwei weiteren Verletzten traten die Uracherinnen am Sonntag die Heimreise aus Winterbach an. In einer hart umkaempften Partie ohne spielerische Glanzleistungen erzwangen die Uracher Damen quasi kurz vor knapp noch ein Unentschieden und sind nun punktgleich mit dem Tabellenfuehrer aus Altbach.

Bis zur 11. Minute der Begegnung verlief das Spiel ausgeglichen. Die Uracherinnen hatten Probleme gegen die kompakte Abwehr der HSG. Ideenlos und behaebig agierten die Uracherinnen im Angriff. Lediglich Lea Muckenfuss konnte ihre Mannschaft bis zum 4:4 im Spiel halten. Mit zunehmender Spieldauer wurde es dem Gegner einfach gemacht. Die Abwehr war aufgrund Stellungsfehlern und dem fehlenden Biss loechrig wie ein Schweizer Kaese, was Trainer Holger Graf beim Stande von 9:6 in der 22. Minute zu einer Auszeit veranlasste. Die Uracherinnen zeigten jetzt mehr Entschlossenheit und Laufbereitschaft, was sich in einer 12:11 Halbzeitfuehrung widerspiegelte. Kurz spielten die Uracherinnen so weiter wie sie die erste Halbzeit beendeten, einzig die Chancenauswertung war zu bemaengeln. Beim Stand von 14:14 musste Astrid Schuster nach einem Schlag ins Gesicht verletzt vom Feld, die Mannschaft antwortete mit 2 Toren zum 16:14. Dann haeuften sich wieder die Fehler bei den Gaesten und Winterbach machte aus einem Rueckstand eine 4 Tore Fuehrung, 21:17 in der 56. Minute. Nun setzte Urach alles auf eine Karte. Die doppelte Manndeckung hatte den erhofften Erfolg und Urach konnte auf 21:20 verkuerzen, was den Trainer der HSG 80 Sekunden vor Spielende zu einer Auszeit veranlasste. Ein erneuter Ballgewinn nach dieser Auszeit fuehrte zum Ausgleich. Einen fragwuerdigen Siebenmeter fuer Winterbach konnte Lisa Voehringer entschaerfen, der Abpraller landete in den Haenden einer Winterbacher Spielerin, wieder Siebenmeter. Auch diesen konnten sie nicht verwerten. Urach spielte nochmals schnell nach vorne konnte aber keinen Treffer mehr erzielen. Es spielten: Voehringer, Eisenschmid, Muckenfuss (8/2), Schuster (1), Richter, Guenter, Ebinger, Schulz (1), Rieber, Ziegler, Klein (6), Fazliju (5/1)

Bericht drucken
Kommentare (0)

Die Kommentarfunktion ist hier derzeit deaktiviert.

Trackbacks are disabled.