13Okt/08

Trotz Leistungssteigerung bleibt der TSV zu Hause sieglos

Lange Zeit verlief das Spiel zwischen dem TSV Urach und den Gaesten aus Weingarten am vergangenen Sonntag sehr ausgeglichen. Man hat gemerkt: Die Mannschaft hat sich viel vorgenommen. Doch am Ende musste sich das Team von Trainer Holger Graf dem starken TV Weingarten geschlagen geben. Schade, denn die Uracherinnen machten ein klasse Spiel, zeigten insgesamt eine hervorragende Mannschaftsleistung und haetten den Sieg durchaus verdient. Schlussendlich lag es wohl an mangelnder Chancenverwertung und den individuell staerkeren Gegner, dass die Mannschaft des TSV zu Hause erneut nicht punkten konnte.

Die Uracherinnen praesentierten sich von Beginn an sehr motiviert und stark und liessen sich diesmal durch einen schnellen 0:2 Rueckstand nicht beeindrucken. Sie kaempften sich Tor um Tor wieder heran, glichen in der 6. Minute zum Zwischenstand von 6:6 aus und konnten durch einen schoen herausgespielten Treffer von Zinete Fazliju zum ersten Mal selbst in Fuehrung gehen. Diese Fuehrung hielten sie auch eine Zeit lang und bauten sie sogar mehrfach auf einen Vorsprung von drei Toren aus (11:8, 14:11, 15:12 und 16:13) , jedoch konnten sie sich nie entscheidend absetzen und liessen die Gegnerinnen am Ende der ersten Halbzeit durch Abstimmungsfehler in der sonst meist sehr gut sortierten Abwehr voellig unnoetig den Ausgleich zum 18:18 erzielen.

Im zweiten Durchgang trat der TSV nicht mehr ganz so souveraen auf, ging aber trotzdem zunaechst mit einem Tor in Fuehrung. Dann zeigte der TV Weingarten Krallen, stellte sein Offensivspiel um und konzentrierte sich insbesondere auf seine Aussenpositionen, die mehrfach frei zum Abschluss kamen und erfolgreich waren. Auf diese Weise kam der Ausgleichstreffer zum 21:21 in der 36. Minute zustande. Und der TV legte nach: Innerhalb von fuenf Minuten trafen die Gaeste aus Weingarten noch dreimal, das Uracher Angriffsspiel hingegen erlahmte. Dann erholte sich der TSV von dieser Schwaechephase und verkuerzte durch schoene Treffer von Lea Muckenfuss und Zinete Fazliju auf 24:25 in der 45. Minute. Dem TV Weingarten genuegten wiederum drei schnelle Angriffe, um sich erneut abzusetzen (25:28). Urach mobilisierte zwar noch einmal seine Kraefte und, angefeuert durch die starke Zinete Fazliju, gelang ihm auch der Ausgleich zu 28:28, aber dann traf das Team von Holger Graf aus unerklaerlichen Gruenden einfach nicht(s) mehr und der TV preschte mit vier Toren Vorsprung in Richtung Auswaertssieg davon. Kurz vor Schluss verkuerzten die Uracherinnen zwar noch auf 30:32, aber dann lief ihnen schlichtweg die Zeit davon. Die Rueckraumspielerinnen des TV Weingarten trafen noch zweimal und auch der 31. Treffer des TSV konnte nichts mehr an der zweiten Heimniederlage aendern.

Es spielten: Eisenschmid, Schuster (2), Bastien, Muckenfuss (8/2), Richter, Ebinger (6), Salzer, Baltrock (2), Ziegler, Guenter, Klein (4), Fazliju (9)

Bericht drucken
Kommentare (0)

Die Kommentarfunktion ist hier derzeit deaktiviert.

Trackbacks are disabled.