20Nov/08

Alle guten Dinge sind bekanntlich 3

Nach zwei Siegen aus den letzten beiden Spielen kann der TSV gestaerkt und optimistisch der Partie gegen die SG Burlafingen/Ulm entgegen blicken. Der Gegner ist bereits bekannt: Erst vor 3 Wochen hat Urach das Hinspiel gegen die SG bestritten. Damals musste das Team eine bittere, deutliche Niederlage einstecken, die sie sich ausschliesslich selbst zuzuschreiben hatte. Am kommenden Samstag, wenn die Mannschaften sich in der Sporthalle 1 beim Schulzentrum, um 19.30 Uhr in Ulm zum Rueckspiel wieder gegenueberstehen werden, erwartet der Uracher Trainer deshalb eine klare Antwort, die nur Sieg heissen kann.

In den vergangenen 2 Begegnungen zeigten die Uracherinnen wozu sie in der Lage sind, wenn die Einstellung der Mannschaft stimmt. So spielten sie ueber lange Strecken sehr konzentriert und diszipliniert, setzten einander gut in Szene und halfen bei Fehlern gegenseitig aus. Nun gilt es, diese Staerken in Ulm zu bestaetigen und die schwachen Phasen im Spiel zu reduzieren bzw. ganz auszublenden. Weitere 2 Punkte auf dem Konto der Uracherinnen wuerden im Klartext bedeuten, dass sie sich vorerst im Mittelfeld festigen und sich ein kleines Polster auf die hinteren Plaetze erarbeiten. Dieses Ziel vor Augen sollte fuer die Mannschaft Ansporn genug sein um sich fuer die Hinspielniederlage zu revanchieren.

Bericht drucken
Kommentare (0)

Die Kommentarfunktion ist hier derzeit deaktiviert.

Trackbacks are disabled.