11Dez/08

Die Uracherinnen empfangen den Tabellenzweiten

Zum letzten Heimspiel vor der Winterpause empfaengt die Frauenhandballmannschaft des TSV Urach am kommenden Sonntag die HSG Deizisau/Denkendorf.

Die ambitionierten Gaeste kueren momentan den zweiten Tabellenplatz, sind seit fuenf Begegnungen in Folge ungeschlagen und werden es den Uracherinnen sicherlich nicht leicht machen, gegen sie Punkte zu holen. Dafuer spricht ganz klar auch die Tatsache, dass sie in der laufenden Saison erst zweimal eine Niederlage einstecken mussten und das gegen die Tabellenfuehrer aus Nellingen sowie auswaerts gegen Giengen a. d. Brenz.

Keine Frage, den Uracher Spielerinnen wird am Sonntag viel abverlangt werden: Sie muessen zum einen die Pleite des vergangenen Spieltages vergessen, sie sollten ausserdem volle Konzentration aufbieten, um dem Tabellenzweiten auf gleicher Hoehe zu begegnen, und sie muessen letztlich ihre Fehlerquote entscheidend senken. Dies gilt hauptsaechlich fuer die gezeigte Angriffsleistung vor Wochenfrist. Insgesamt wurde zu behaebig gespielt, anstatt in die Tiefe zu gehen und den Gegner unter Druck zu setzen, machten sich die Uracherinnen das Leben selbst schwer und spielten nur quer. Aber nicht nur Verbesserung im individuellen Bereich, sondern insbesondere eine geschlossene Mannschaftsleistung und dem absoluten Willen dem Gegner Paroli zu bieten fordert von seinem Team Trainer Holger Graf fuer die anstehende Partie.

Dann, so ist er ueberzeugt, koenne sich die Mannschaft auf jeden Fall einen Sieg erspielen und damit fuer ein vorweihnachtliches Geschenk sorgen.

Personell duerften am Wochenende alle Spielerinnen einsatzbereit sein, obwohl unter der Woche die Eine oder Andere sich noch mit Blessuren vom letzten Spiel herumplagen musste.

Spielbeginn ist um 17.00 Uhr in der Ermstalhalle.

Bericht drucken
Kommentare (0)

Die Kommentarfunktion ist hier derzeit deaktiviert.

Trackbacks are disabled.