28Jan/09

Die Uracherinnen reisen nach Weingarten

Am kommenden Samstag begibt sich der TSV auf die weiteste Fahrt in dieser Saison und gastiert beim Tabellendritten in Weingarten, der nach einem sehr ueberzeugenden Auftritt gegen die TG Biberach am vergangenen Wochenende, wo er diese mit 29:20 kaltschnaeuzig abgefertigt hatte, vor Selbstvertrauen strotzt.

Die Gastgeberinnen, die bereits aus dem Hinspiel im Oktober zwei Punkte aus Urach entfuehren konnten, werden sich am Samstag sicherlich nicht auf ihren 20:8-Punkten ausruhen, sondern alles geben, um in der Tabelle weiter nach oben zu klettern. Die letzte Saison beendeten sie auf dem zweiten Platz, dieses Ziel werden sie in dieses Jahr bestimmt wieder erreichen wollen.

Die Uracher Spielerinnen ihrerseits scheinen ihr Tief der vergangenen Wochen endlich ueberwunden zu haben, jedenfalls war bei der letzten Vorstellung in der eigenen Halle ein klarer Aufwaertstrend zu erkennen. Sie dominierten das Spiel gegen Dondorf / Geislingen in weiten Teilen, zeigten sich kompakt in der Defensive und spritzig-kreativ im Angriff. Vor allem aber leisteten sie sich diesmal kaum technische bzw. individuelle Fehler und mussten deshalb wesentlich weniger Ballverluste hinnehmen als bisher, lediglich die Chancenverwertung lies ab und an noch zu wuenschen uebrig.

Trainer Holger Graf ist ueberzeugt, sollte seine Mannschaft am Samstag aehnlich auftreten wie gegen die FSG Donzdorf/Geislingen, waere dies mehr als nur eine gute Voraussetzung fuer ein spannendes Spiel, dessen Ausgang in einem solchen Fall dafuer sorgen koennte, dass der positive Trend des TSV sich fortsetzt.

Zu verlieren haben die Uracherinnen nichts, bewiesen sie doch schon im Vorspiel, dass sie dem TV Weingarten Paroli bieten koennen. Das Heimspiel ging nur mit 2 Toren an Weingarten. Mittlerweile stehen die Uracherinnen gefestigt auf einem Platz im Mittelfeld, koennen also befreit aufspielen und dem Gegner das Leben schwer machen.

Bericht drucken
Kommentare (0)

Die Kommentarfunktion ist hier derzeit deaktiviert.

Trackbacks are disabled.