15Okt/09

Quo Vadis?

Quo Vadis ? Mit dieser Frage muessen sich die Uracher Handballdamen beschaeftigen. Einen klassischen Fehlstart in die Saison haben die Spielerinnen um Trainer Holger Graf zu verzeichnen. Lediglich zwei Pluspunkte aus vier Pflichtspielen, davon drei Heimspiele, stehen auf der Uracher Habenseite, keine idealen Voraussetzungen fuer die Partie am kommenden Sonntag. Mit dem TV Weingarten treffen die Uracherinnen auf ein Team, das sich Richtung Tabellenspitze orientiert. Gemeinsam mit der TG Biberach belegen die Damen vom Bodensee den dritten Tabellenplatz. Kreativitaet, Wille und Einsatzbereitschaft sind auf Uracher Seite gefragt, um die Reise auf dem Highway to hell zu stoppen. Die Partie hat Richtungsweisende Bedeutung fuer das Graf-Team. Mit einem Sieg koennte man sich ein wenig Richtung Mittelfeld orientiern, bei einer erneuten Niederlage voerst nicht. Die Tatsache dass Zinete Fazliju und Anne Ebinger krankheitsbedingt zu 90% nicht mitwirken koennen macht die Aufgabe sicher nicht leichter jedoch gilt dies nicht als Entschuldigung. Jetzt ist die Mannschaft gefragt sich mehr als 100 % und ueber 60 Minuten in die Sache reinzuhaengen Wille und Einsatz zu zeigen. Mit der Unterstuetzung der Zuschauer im Ruecken ist ein Sieg moeglich. Spielbeginn ist am Sonntag 18.10.09 um 17.00 Uhr in der Ermstalhalle in Bad Urach.

Bericht drucken
Kommentare (0)

Die Kommentarfunktion ist hier derzeit deaktiviert.

Trackbacks are disabled.