1Dez/09

Niederlage aufgrund mangelnder Einstellung und schlechter Chancenverwertung

Die Frauen des TSV Urach trafen auf den Tabellennachbarn TSV Heiningen und mussten aufgrund ihrer eigenen Fahrlaessigkeit eine absolut unnoetige Niederlage hinnehmen.

Leichtfertig haben die Spielerinnen aus der Badstadt zwei gegen den Abstieg wichtige Punkte vergeben. Aufgrund unzaehlbarer vergebener Chancen in der ersten Halbzeit musste man bei einem Rueckstand von 13:10 noch einigermassen zufrieden sein und sich fuer die zweite Halbzeit vornehmen, konzentriert zu Werke zu gehen. Anfangs der zweiten Halbzeit schien dieser Vorsatz kurz zu wirken. Beim Unentschieden von 16:16 haette das Spiel kippen koennen. Allein der Wunsch war Vater des Gedanken. Die Mannschaft liess im weiteren Verlauf jede Kampfbereitschaft, Siegeswillen und Einsatzbereitschaft vermissen. Diese Attribute waren beim Gegner eindeutig vorhanden. Die Konsequenz: sie zogen auf 22:16 davon. Die Entscheidung war somit gefallen und die Niederlage bei Spielende mit 29:26 besiegelt. Die Spielerinnen sind nun gefordert ihren eigenen Anspruechen gerecht zu werden, schliesslich haben sie selbst sich ein Saisonziel ausgegeben. Jeder einzelnen Spielerin muesste spaetestens jetzt bewusst sein, dass sich das Team mitten im Abstiegskampf befindet. Ohne Kampf ist in der Wuerttembergliga kein Blumentopf zu gewinnen und die Mannschaft ist gefordert ihr Ziel zu bestimmen und ihr Verhalten entsprechend auszurichten.

Fuer den TSV Urach spielten: Eisenschmid, Voehringer, Tisler, Muckenfuss, Ebinger, Plewnia, Klingler, Baltrock, Klein, Fazlia, Wurster, Mangol, Schuster, Bastien

Bericht drucken
Kommentare (0)

Die Kommentarfunktion ist hier derzeit deaktiviert.

Trackbacks are disabled.