5Okt/10

Frauen 1: Siebenmeterschwaeche kostet Sieg

Schneller ins Spiel fand der TV Weingarten, der nach der 3:2 Fuehrung fuer Urach, vor allem durch Distanzwuerfe aus dem Rueckraum eine 2-3Tore Fuehrung sich erarbeiten konnte. Urachs Frauen spielten mit viel Tempo im Angriff, hatten aber in dieser Phase mit einigen Fehlwuerfen zu kaempfen, frueh zeichnete sich schon eine ungewohnte Siebenmeterschwaeche ab. Da auch die Uracher Abwehr etwas zu passiv gegen Weingartens Rueckraum agierte, geriet das Hoegl Team mit 5:10 ins Hintertreffen. Mit viel Begeisterung und Elan stemmte sich Urach gegen ein noch hoeheren Rueckstand, der Ball lief gut durchs Urachs Reihen, Julia Baltrock konnte einige Tempogegenstoesse in Tore ummuenzen, Nicole Wurster traf aus dem Rueckraum. Der Halbzeitstand von 12:16 war zwar nachwievor deutlich pro Weingarten. Aber die Fans des TSV Urach dachten sich schon: da geht noch was fuer Durchgang 2,. Und so sollte es dann auch kommen 13:18 hiess es fuer den TV Weingarten in der 36. Minute. Die letzte deutliche Fuehrung fuer den Rest des Spiels. Weingarten wurde nun ungenauer bei den Rueckraumwuerfen Silke Gruler im Tor steigerte sich immens und hielt Urachs Frauen mit tollen Paraden im Spiel. Nach und Nach wurde Der Rueckstand verkuerzt Julia Hoegl verteilte klug die Paesse Astrid Schuster zeigte starke Qualitaeten am Kreis. Zwischenstand 18:20 aus Uracher Sicht. Beim 21:21.wiederum durch A. Schuster war die Partie wieder offen. Die etwas kleinlich pfeifenden Schiedsrichterinnen schickten in der 52minute Julia Hoegl mit der dritten 2min Strafe auf die Tribuene. Eine Schwaechung? Mitnichten der Rest der Uracher Truppe kaempfte bravoroeus Nicole Wurster und Astrid Schuster schafften die 22:21 und 23:22 Fuehrung. Weingarten konterte aber zum 23:24. Nochmals gelang Urach der Ausgelich zum 24:24. Weingarten gelang in ueberzahl die 24:25 Fuehrung. Urachs Frauen hatten zwar noch 30 sekunden um wenigstens einen Punkt mitzunehmen doch in Unterzahl wollte keine klare Torchance mehr gelingen.

Endstand 24:25 fuer Weingarten. Eine bittere Niederlage fuers Urach Frauen aber mit der Erkenntnis dass Sie trotz Personalengpass mindestens auf Augenhoehe waren. Wer weiss haetten nur einige Siebenmeter mehr(drei von Zehn) Ihr Ziel gefunden Weingarten haette sich nicht ueber eine Niederlage aergern duerfen. Weitermachen das Positive mitnehmen aus der Partie der naechste Erfolg kommt in Kuerze heisst Die Devise

Es Spielten:Gruler Hoegl (4/2) Wurster(4/1) Ebinger(3) Plewnia(1) Schuster(4) Klingler Baltrock(5) Klein(3) Siegel

Bericht drucken
Kommentare (0)

Die Kommentarfunktion ist hier derzeit deaktiviert.

Trackbacks are disabled.