31Jan/11

Frauen 1: TSV Urach – SG Argental 30:22(18:11)

Zu Beginn sah es danach ueberhaupt nicht aus, die ersten 4 Minuten gehoerten der SG aus Argental. 3:0 konnten sie in Fuehrung gehen. Danach fand Urach zu seinen Spiel und konnte beim 4:3 durch Julia Baltrock nach herrlich langem Pass von Tanja Noppel, die erste Fuehrung erzielen. Urach stand nun besser in der 6:0 Abwehr. Tanja Noppel konnte sich mit 2 gehaltenen Siebenmetern auszeichnen. Vor allem durch das schnelle Spiel in der ersten und zweiten Welle erzielten die Frauen um Trainer Hansi Hoegl in der 15. Minute die erste 5- Tore- Fuehrung. Julia Baltrock wurde immer wieder schoen in Szene gesetzt. Sie erzielte 6 ihrer insgesamt 8 Tore bereits in der ersten Halbzeit. Argental war zwar bemueht, das Ergebnis in Grenzen zu halten, aber Urachs Frauen waren zu dominant.Carola Plewnia erhoete zum 18:11 und liess Urach beruhigt in die Halbzeitpause gehen.

Die 2. Halbzeit begann diesmal klar besser fuer Urach. Julia Baltrock mit wiederum 2 Tempogegenstoessen und Patricia Klein per Siebenmeter schraubten das Zwischenergebnis auf 21:11. Kampflos wollte die SG Argental sich aber nicht ergeben, Ein 5:0 Turn durch einige schoene Rueckraumtore liessen den Vorsprung auf 21:16 zusammenschmelzen. Hansi Hoegl forderte wieder mehr Konzentration, Julia Hoegl und Co, besann sich nun wieder und zeigte durch schnelles Passspiel, wer das Spiel gewinnen sollte. Eine gute 2 Welle und einige schoene Kombinationen liessen den Vorsprung auf 27:17 anwachsen. Julia Hoegl, mit einem Hattrick, und Patricia Klein bauten die Fuehrung in der 56 Minute auf 30:19 aus. Argental betrieb noch etwas Ergebniskosmetik zum 30.22. Dies sollte gleichzeitig der Endstand sein.

Urachs Frauen ueberzeugten in einem guten Spiel, und scheinen gewappnet zu sein fuer die naechsten Aufgaben.

Gruler, Noppel, Baltrock (8) Klein (4/2), Hoegl (5), Ebinger (4), Wurster(3) Plewnia(1) Bastien(3) ,Klingler, Buck, Muckenfuss (2)

Bericht drucken
Kommentare (0)

Die Kommentarfunktion ist hier derzeit deaktiviert.

Trackbacks are disabled.