13Mrz/11

Frauen 1:Uracher Lauf ist nicht zu stoppen

Auch im letzten Heimspiel der Saison lassen sich Urachs Frauen trotz eher maessiger Leistung nicht beirren und feiern den 7 Sieg in Folge. Urach musste in diesem Spiel auf Torfrau Tanja Noppel verzichten, der Rest meldete sich fit und bereit fuer das Spiel. Den besseren Beginn hatten Anne Ebinger und Co. Nach 10 Minuten wurde ein 4:2 Fuer Urach notiert. Bis zum 7:5 hielt dieser 2 Tore Abstand, das es nicht deutlicher wurde, lag weniger an Heiningen, sondern eher an Urachs Frauen, die speziell in der ersten Halbzeit unkonzentriert im Abschluss wirkten. Freie Torchancen wurden in Reihe verschossen, drei Siebenmeter fanden ebenso nicht in den Weg ins Ziel. Nach der 9:6 Fuehrung durch Carolin Plewnia, sollte sich die Abschlusschwaeche raechen. Heiningen witterte seine Chance und konnte beim 11:12 kurz vor der Halbzeit die erste Fuehrung im Spiel erzielen. Zinete Fazliu war fuer das 12:12 Halbzeitergebnis verantwortlich.

Der Beginn der zweiten Halbzeit war ganz nach dem Geschmack von Trainer Hansi Hoegl durch gute Beinarbeit in der Abwehr, und daraus resultierende schnell vorgetragene Tempogegenstoesse schaffte Urach beim 18:14 die erste 4 Tore Fuehrung. Vor allem Lea Muckenfuss wurde immer wieder schoen in Szene gesetzt. Heiningens Trainer versuchte wie schon zu Ende der ersten Halbzeit, mit einer Manndeckung an Julia Hoegl das Blatt zu wenden.

ueber die Stationen 20:16/22:17/ und 25:19 ging das Spiel an diesem Nachmittag seinen

Bericht drucken
Kommentare (0)

Die Kommentarfunktion ist hier derzeit deaktiviert.

Trackbacks are disabled.