17Sep/11

Frauen 1: Saisonauftakt geht voellig daneben

Boeses Erwachen fuer Trainer Hansi Hoegl und seine Uracher Truppe. Dieser Saisonauftakt ging richtig schief jubeln durfte am Ende der TSV Heiningen der verdient die Punkte mit nach Hause nehmen konnte.

Verzichten musste Urach im ersten Saisonspiel auf Neuzugang Annika Haasis die mit Knieproblemen passen musste. Das erste Tor in der Saison 2011/2012 erzielte Anne Ebinger dem Nathalie Bastien nach schoenen Anspiel von Patricia Klein sogleich das 2:0 folgen liess. Patricia Klein und Anne Ebinger bei einem Gegentor von Heiningen erhoehten in der 10 Minute auf 4:1. Ein Auftakt nach Mass fuer Urachs Frauen. Heiningen versuchte von Beginn an die Kreise von Julia Hoegl mit einer Fraudeckung einzuengen. Bis zum 10:6 hatte man nicht das Gefuehl das Die Massnahme Urach so arg in Bedraengnis bringen sollte. Anne Ebinger spielte schoen den Spiel raus und bediente Patricia Klein die den Tempogegenstoss erfolgreich abschloss. Beide Mannschaften hatten Probleme im ersten Spiel ihren Rhythmus zu finden das Spiel war gepraegt durch zahlreiche technische Fehler und Ballverluste. Heiningen schaffte es aber den Rueckstand durch einige Rueckraumtore auf 2 Tore zu reduzieren. Nochmals erhoehte Urach durch 2 schoene Tore von Nicole Wurster und Julia Hoegl auf 12:8. Doch Heiningen konnte abermals verkuerzen und schaffte mit dem Halbzeitpfiff das 12 :10.

Mit Beginn der 2 Halbzeit hoffte man im Uracher Lager das sich die durchaus fehlende Abstimmung bessern wuerde Anne Ebinger die abermals einen Ball rausspielen konnte und Zinete Fazliu erhoehten auf 14:11. Das ab diesem Zeitpunkt fuer die naechsten 20 Minuten der TSV Heiningen das Spiel bestimmen sollte war durchaus als ueberraschend zu bewerten. Heiningen glich zum 14 :14 in der 36 Minute aus 3 Pfostenwuerfe in Folge fuer Urach kann man noch als Pech bewerten. Die fehlende Abwehrarbeit und die zahlreichen Ballverluste waren unnoetig und bauten Heiningen Spielerinnen auf die couragiert und engagiert ihre Chance nutzten. Nach dem 17:17 konnten Sie 5 Tore in Folge erzielen. Zwischenstand in der 53 minute ein 17:22 aus Uracher Sicht. Trainer Hansi Hoegl nahm die Auszeit und besann seine Truppe mit mehr Elan und Konzentration die letzten 7 Min anzugehen. Zwar konnten Patricia Klein Lea Muckenfuss und Nathalie Bastien auf 20:22 verkuerzen aber die Zeit war einfach zu knapp und Heiningen konnte einen 21:23 Sieg fuer sich verbuchen.

Ernuechterung im Uracher Lager ob der gezeigten Leistung das war einfach zu wenig hier ist noch viel Luft nach oben.

Es spielten: Gruler Rimmel Klein(5) Ebinger (6) Hoegl(3)Wurster(2) Muckenfuss(1)Plewnia Bastien(2)Metzger Lena Muckenfuss

Bericht drucken
Kommentare (0)

Die Kommentarfunktion ist hier derzeit deaktiviert.

Trackbacks are disabled.