3Mrz/12

Frauen 1: Urachs Frauen mit sechsten Sieg in Folge

Urachs Frauen bleiben in der Erfolgsspur, und feiern einen deutlichen Sieg gegen die TG Schnaitheim. Eine imposante Serie die die Hoegltruppe seit Wochen hinlegt, es war bereits der sechste Sieg hintereinander. Gleich mit dem ersten Angriff erzielte Anne Ebinger das erste Tor, die ersten 10 Minuten standen ganz im Zeichen von Urach Angriffswirbel. Eine 8:3 Fuehrung war der verdiente Lohn. Danach kam ein Bruch ins Uracher Spiel, die 6:0 Abwehr agierte viel zu passiv, immer wieder schafften es die Schnaitheimer Rueckraumschuetzinnen, das zoegerliche Abwehrverhalten des Heimteams auszunutzen. Gefaehrlich heran kam Schnaitheim in der 17 Minute, als es nur noch 8:6 stand. Danach spielte vor allem Julia Hoegl sehr auffaellig, mit schoenen Rueckraumwuerfen hielt Sie Schnaitheim auf Distanz, Zwischenstand 13:9 in Minute 24. Doch in Durchgang Eins war es vor allem Schnaitheim Halb Links Spielerin, die immer wieder verkuerzen konnte. In die Halbzeit ging es mit einer knappen 16:14 Fuehrung. Das es nicht deutlicher fuer das Heimteam stand, war dem passiven Abwehrverhalten geschuldet. Mit Beginn von Haelfte Zwei, versuchte Steffi Rimmele im Tor, der Abwehr Halt zu geben. Torwart wie Abwehr steigerten sich merklich, Anne Ebinger konnte einige Rueckraumwurfe blocken. Bis zur 40. Minute schaffte es Urach sich langsam aber sicher auf 21:16 abzusetzen. Fuer einige Unruhe sorgten dann einerseits die Schiedsrichter, die kaum progressiv bestraften, und andererseits schien der gegnerische Trainer nicht seinen besten Tag erwischt zu haben. Das unsympathische Auftreten , mit Unmutsaeusserungen, waehrend und nach dem Spiel war einfach ziemlich unpassend. Doch Urach liess sich davon nicht beirren und baute die Fuehrung weiter aus. Vor allem Julia Hoegl zeigte mit Ihren 12 Toren ihre Klasse. Anne Ebinger die 6 Ihrer 7 Tore in Haelfte Zwei erzielte, war fuer das 30:21 verantwortlich. Dem nicht nachstehen wollte Caro Plewnia ,die ein gutes Spiel zeigte auf Rechtsaussen. In den letzten Minuten konnte Trainer Hansi Hoegl durchwechseln , dem Spielfluss tat dies keinen Abbruch. Das Spiel endete mit einem absolut verdienten 32:23 Sieg. Vor allem in der 2 Halbzeit war ein deutlicher Klassenunterschied zu erkennen, daraus resultierend verteidigt das Uracher Frauenteam erfolgreich die Tabellenspitze

Es spielten :Gruler(1-30), Rimmele 31- 60 min., Hoegl (12/4), Ebinger(7), Metzger (3), Fazliu (1), Plewnia(5) Wurster(4), Porstendoerfer,Muckenfuss(1)

Bericht drucken
Kommentare (0)

Die Kommentarfunktion ist hier derzeit deaktiviert.

Trackbacks are disabled.