15Dez/07

Urach stoppt Negativserie

Uracher Negativserie gestoppt! Die Grafenstaedter schafften am Sonntag endlich den erhofften Sieg nach zuvor 7 sieglosen Spielen,stuerzten dabei aber die Zuschauer in ein Wechselbad der Gefuehle.Es war ein gutes intensiv gefuehrtes Bezirkligaspiel,beide Mannschaften spielten mutig nach vorne.Vaihingen als Tabellendritter angereist,begann stark,fuehrte 2:1. In der Anfangsphase hatten die Jungs von Trainer Christoph Lanfermann Probleme sich auf die schnelle Mitte einzustellen,beim Stand von 5:4 verletzte sich Shkelzen Fazliu am Kopf,und musste mit einer Platzwunde vom Feld.Holger Stolz auf der Mitte Position lenkte die Uracher Angriffe,beim 9:7 war die erste 2 Tore Fuehrung geschafft. Doch Vaihingen spielte dynamisch nach vorn und konnte beim 13:13 wieder ausgleichen.Skelzen Fazliu konnte mit Turban, wieder mitwirken und erzielte mit 2 Schoenen Rueckraumwuerfen die 16:13 Halbzeitfuehrung. War in den letzten Spielen zur Halbzeitpause immer ein Bruch im Uracher Spielso schien diesmal alles glatt zu laufen. Die Abwehr steigerte sich nochmalsund auch das Umschalten auf Angriff lief an diesem Tag wie am Schnuerchen. ueber die Stationen 22:17 25:1928:20 und 30:22 sah es nach einem Kantersieg aus.Die Mannschaft fightete und hatte in dieser Phase mit Bastian Koehler und Patrick Euchner Ihre effektivsten Torschuetzen.Es war ein richtig gutes Spiel der gesamten Uracher Mannschaft.Die letzten 7 Minuten regierte dann etwas der Wahnsinn im Uracher Spiel. Vaihingen setzte alles auf eine Karteversuchte schnell abzuschliessenwas auch gelangund spielte nun offene Manndeckung.Es ging die letzten 5 min nur noch rauf und runtermit der KonsequenzDas bei Vahingen jeder Torwurf ein Treffer warund die Grafenstaedter zwar ebenso zu 100% Torchancen kamen diese aber nicht verwerten konnten.Philip Lanfermann spielte trotz Magenverstimmungund schaffte das wichtige 36:34Vaihingen konnte zwar durch siebenmeter noch verkuerzenaber die verbleibenden 10 sec blieben die Uracher in Ballbesitz. Fazit: 50 minuten ein wirklich gutes Spiel der gesamten Uracher Truppeund 10 minuten die den Uracher Zuschauer inklusive Trainer nochmals einige Nerven kosteten! Es Spielten: MuellerKaczmarek Markus StolzKoehler(12/4)Lanfermann(3)SeckingerHuizink Holger Stolz(2)Gebhardt(3)Fazliu(3)Bader(2)HeidenreichPatrick Euchner(8)Marc Euchner(2) Vaihingen:hammerleglaserSax calandri(5)Maeurle(2)Hertfelder NoesnerSchermann(4) Hoell(3)Harsch(2) Tim Fischer (4)Findel(2) Kai Fischer(12/8)

Bericht drucken
Kommentare (0)

Die Kommentarfunktion ist hier derzeit deaktiviert.

Trackbacks are disabled.