28Jan/08

Urachs Jungs gelingt wichtiger Auswaertssieg!

Urach gelingt wichtiger Auswaertssieg! Den Grafenstaedter gelingt der erhoffte Befreiungschlag bei der HSG Ostfildern 2.Besser ins Spiel fand aber die HSG, die mit 3:1 in Fuehrung gehen konnte.Erst danach waren die Grafenstaedter wachgeruettelt. Durch 2 Tempogegenstoesse und eine Einzelaktion von Philip Lanfermann, gingen die Jungs von Trainer Christoph Lanfermann beim 3:4 erstmalig in Fuehrung. Die Abwehr liess die Rueckraumschuetzen nur wenig zur Entfaltung kommen, und das Umschalten von Abwehr auf Angriff klappte in dieser Phase sehr gut,Zwischenstand 6:9 fuer Urach.Alles lief in die richtige Richtung, unerklaerlicherweise ging dann jegliche Sicherheit verloren, Ballverluste im Angriff und eine indiskutable Abwehrarbeit liessen die Hsg Ostfildern mit einem 8:2 !! Zwischenspurt zum Halbzeitstand von 14:11 enteilen.Die Halbzeitpause wurde dann quasi als 10minuetige Auszeit genuetzt. Die Spieler fanden die Zeit um sich wieder neu einzustellen,Fehler wurden besprochen,sowie kleine aenderungen an der Abwehrformation vorgenommen. Bis zum 18:15 konnte Ostfildern den Vorsprung halten. Dann griff die 3:2:1 Abwehr besser zu, und Tobias Fromhold im Tor konnte sich ebenso steigern. Philip Lanfermann traf im Angriff die richtigen Entscheidungen,gefiel als Spielgestalter ,sowie als Torschuetze.Beim 18:19 gingen die Grafenstaedter wieder in Fuehrung. Wiederholt hatte Urach die Chance bei Tempogegenstoessen sich abzusetzen, die Nervositaet konnte leider nicht abgelegt werden.Das Spiel blieb unnoetigerweise eng.Die Mannschaft zeigte aber Leidenschaft,und wollte unbedingt die 2 Punkte mitnehmen.Holger Stolz und Shkelzen Fazliu erhoehten auf 25:27.70 Sek vor Schluss erhielt Markus Stolz eine Zeitstrafe,den faelligen Siebenmeter konnte Ostfildern verwerten, und kam auch kurz darauf nochmals in Ballbesitz.Tobias Fromhold lenkte den Rueckraumwurf an den Pfosten,der Abpraller blieb zum Glueck bei den Grafenstaedtern.Die restlichen 55 Sekunden musste Urach in Unterzahl ueberstehen.14 sek vor Schluss und angezeigtem passiven Spiel traf Philip Lanfermann zum erloesenden 26:28 Endstand. Fazit des Spiels: Kein schoenes Spiel,aber die Grafenstaedter haben zumindest in der 2 Halbzeit die richtige Einstellung an den Tag gelegt.Man darf gespannt sein ob der 1. Auswaertssieg die erhoffte Initialzuendung fuer die kommenden Spiele sein wird Es spielten:Mueller,Fromhold, Markus Stolz(2)Koehler(3/1),Philip Lanfermann(7), Huizink(2), Holger Stolz(3), Fazliu(6) Gebhardt(3), Bader,Heidenreich,Marc Euchner,Patrick Euchner(2)

Bericht drucken
Kommentare (0)

Die Kommentarfunktion ist hier derzeit deaktiviert.

Trackbacks are disabled.