14Apr/08

Urachs Maenner landen auf Platz 5 zum Saisonende

Mannschaften ohne Abwehr! Am Samstag abend schafften Urachs Jungs nochmals einen Teilerfolg und erzieltem beim heimstarken SV Vaihingen ein 38-38 unentschieden. Urach war mit einer duennen Personaldecke angereist, und startete mit einem ganz verhaltenen Beginn, Zwischenstand 0:5 aus Uracher Sicht, daher sah sich Urach Trainer Christoph Lanfermann gezwungen, bereits nach 5min eine Auszeit zu beantragen. Die Abwehrarbeit wurde dadurch nicht wirklich besser, aber im Angriff wurden die sich bietenden Chancen nun besser genuetzt. Beim 9:9 war der erste Ausgleich geschafft. Doch Vaihingen fand immer wieder Luecken in der desolaten Uracher Abwehr, sodass sie wiederum auf 15:11 davon ziehen konnten. Zudem konnte Philipp Lanfermann aufgrund einer Ellenbogenverletzung nur noch im Angriff eingesetzt werden. Bis zum Halbzeitpfiff schafften Die Grafenstaedter den 19:18 Anschluss, vor allem Bastian Koehler und Patrick Euchner hatten Ihr Visier richtig gut eingestellt. Die 2 Halbzeit verlief aehnlich wie die 1te, beide Mannschaften spielten ohne Abwehr, Urach nun aber mit leichten Vorteilen,beim 25:27 die erste 2 Tore Fuehrung. Wenigstens Im Angriff zeigten Urachs Jungs eine gute Leistung, und konnten durch schoene Spielzuege immer wieder Bastian Koehler auf Rechtsaussen bedienen, der mit seinen 14 Treffern! Dadurch auch Torschuetzenkoenig der Liga ist. Die Partie blieb eng, kurz vor Schluss ging Vaihingen mit 37:36 und 38:37 in Fuehrung, Urach glich jeweils aus,und hatte auch noch die Chance auf den Siegtreffer 20 sek vor Schluss. Aber diese Spiel hatte keinen Sieger verdient! Durch den Punktgewinn stehen die Grafenstaedter zum Abschluss der Saison auf dem 5 Tabellenplatz. Eine klasse Rueckrunde,laesst die schwache Vorrunde etwas in Vergessenheit geraten,und sorgt fuer eine positive Grundstimmung zum Saisonende. Es spielten: Mueller, Fromhold, Patrick Euchner(10), Markus Stolz(2),Koehler(14/3), philip Lanfermann(2), Huzink, Holger Stolz(2),Fazliu(7)Gebhardt, Heidenreich(1) C.L.

Bericht drucken
Kommentare (0)

Die Kommentarfunktion ist hier derzeit deaktiviert.

Trackbacks are disabled.