6Okt/08

Maenner verlieren Lokalderby knapp

Grosse Personalsorgen plagten die Maenner 1 vor dem Lokalderby gegen den TSV Grabenstetten 2. Philip Lanfermann und Patrick Euchner werden verletzungsbedingt noch eine Weile nicht spielen koennen.Markus Stolz weilte im Hochzeitsurlaub.Torwart Jens Schamberger kam trotz Nasen-Neben Hoehlenentzuendung zum Spiel. Shkelzen Fazliu konnte aufgrund einer Ellenbogenverletzung die letzten 2 Wochen ebenso nicht trainieren. Und zu guter Letzt knickte Bastian Koehler im Donnerstagtraining noch um,und konnte damit nur gehandicapt ins Spiel gehen. Doch Urachs Mannen schien das eher anzustacheln, der Spielbeginn war gepraegt von schoenen Angriffsaktionen,vor allem Neuzugang Tim Ihle spielte auf der Mittelposition sehr ueberzeugend,und erzielte die ersten beiden Treffer zur 2:0 Fuehrung, ueber die Stationen 1:5/5:8/8:11 und 12:14 behauptete Urach die Fuehrung und schien die Personalsorgen in Vergessenheit geraten zu lassen.Doch so gut wie die Angriffsleistung war, die Abwehrarbeit liess viel zuviele einfache Tore zu, Wuerfe aus dem Stand von 10-11 Metern fanden den Weg ins Tor.Und man hatte als Uracher Zuschauer das Gefuehl,das Urachs Jungs,die Abwehrarbeit fuer nicht besonders wichtig hielten. Beim Stande von 16:16 ging es in Die Halbzeit. Zu Beginn der 2 Halbzeit konnte Grabenstetten mit 3 Toren in Fuehrung gehen.Urach fand aber zurueck ins Spiel, Tim Ihle als sicherer Siebenmeterschuetze,Nicolas Heidenreich ueber den Kreis,oder auch Sven Seckinger waren im Angriff die auffaelligsten Akteure. Beim Stand von 24:25 fuer Urach war die erste Fuehrung in der 2 Halbzeit geschafft.Doch nun machte sich leider die knappe Personaldecke bemerkbar. Das Angriffsspiel war viel zu statisch,und in der Abwehr kam Grabenstetten immer wieder zu einfachen Toren. 5 minuten vor Schluss lag Grabenstetten mit 3 Toren in Front. Doch die Grafenstaedter gaben nicht auf,und konnten 90 sek vor Spielende den Anschlusstreffer zum 30:29 erzielen. Da Grabenstetten nun auch nichts mehr einfiel und zu schnell den Wurf suchte,lag das Unentschieden in der Luft. Eine Auszeit 40 sek vor schluss fuer Urach durch Trainer C.Lanfermann sollte noch die eine gelungene Angriffsaktion zum Unentschieden bringen. Doch Hektik und Unvermoegen liessen die Zeit verstreichen, sodass Grabenstetten den knappen Sieg nach Hause schaukeln konnte. Es Spielten: Andreas Mueller(1-47min.) Jens Schamberger(47-60min) Patrick Muckenfuss(n.e.) Holger Stolz(1),Bastian Koehler(3), Simon Gebhardt(3), Nicolas Heidenreich(4),Sven Seckinger(6), Marc Gutbrod,Shkelzen Fazliu(3),Tim Ihle(10/6)

Bericht drucken
Kommentare (0)

Die Kommentarfunktion ist hier derzeit deaktiviert.

Trackbacks are disabled.