14Okt/08

Maenner gewinnen Heimpremiere

Urach gewinnt sein 1 Heimspiel der Saison!! Mit einem knappen 27:25 Heimsieg gegen den TSV Wolfschugen 2 gelingt die Heimpremiere der noch jungen Saison. Fuer die Uracher Anhaenger war es ein grosses Geduldspiel, bis der 1 Saisonsieg unter Dach und Fach war. Den besseren Start ins Spiel gelang dem TSV Wolfschlugen der sich zu Beginn auf 3:5 absetzen konnte. Auch in der Folgezeit lagen die Wolfschlugener immer knapp in Front. Im Angriff der Grafenstaeder lag der Wurm drin, zu statisches Spiel, eine zu geringe Laufbereitschaft, und daraus resultierend technische Fehler liessen Urach maximal das Unentschieden beim 11:11 erzielen. Einzig Holger Stolz konnte Luecken reissen in die Wolfschlugener Abwehr. Zur Halbzeit lag Wolfschlugen 12:13 in Front. Auch zu Beginn der 2 Halbzeit fanden die Jungs um Trainer Christoph Lanfermann nicht die richtigen Mittel, um sich heranzuarbeiten. Der Wille war zwar sichtlich erkennbar, aber Abspielfehler und schlecht geworfene Wuerfe brachten Wolfschlugen immer wieder zu frueh in Ballbesitz. Beim 17:21 in der 44 Minute sah es nach einer neuerlichen Niederlage fuer Urach aus. Ein Torwartwechsel, Oliver Radl,(der kurzfristig fuer den verhinderten Jens Schamberger einsprang) kam fuer Andreas Mueller,und die Ruecknahme der 3:2:1 Abwehr auf 6:0, sollte der naechste Versuch sein dem Spiel die Wende zu geben. Die Mannschaft kaempfte leidenschaftlich um jeden Ball, im Angriff hatte nun Skhelzen Fazliu sein Visier besser eingestellt, mit einem 4:0 Zwischenspurt war in der 50 minute der Ausgleich geschafft. Wolfschlugen konnte zwar beim 21:22 noch einmal in Fuehrung gehen, doch man merkte schon, Urachs Mannen hatten den groesseren Willen und auch die bessere Kondition um das Spiel fuer sich entschieden. Der Einsatzwillen war hervorragend in den letzen 15 Minuten und beim 23:22 durch Nicolas Heidenreich gingen die Grafenstaedter das erste Mal in Fuehrung. Wolfschlugen versuchte alles, aber nun war Urachs Abwehr immer den Tick schneller an Mann und Ball. Das 27:24 durch Tim Ihle in der 58minute war die Entscheidung. Da spielte es dann auch keine Rolle mehr das Wolfschlugen nochmals kurz vor Schluss den 27:25 Endstand erzielte. Jubel auf Uracher Seiten,es war kein schoenes Spiel,aber die Art und Weise,wie sich die Mannschaft, trotz schwachen 45minuten noch rauskaempfte war beeindruckend. Es spielten: Mueller,Radl,Muckenfuss,Koehler(6/1)Seckinger(1),Huizink, Ihle(3),Holger Stolz(5) Gutbrod, Fazliu(8)Gebhardt(1) Heidenreich(3)

Bericht drucken
Kommentare (0)

Die Kommentarfunktion ist hier derzeit deaktiviert.

Trackbacks are disabled.