19Nov/08

Klassiker steht in der Ermstalhalle an

Urach empfaengt den Tabellenfuehrer TSV Dettingen zum Ermstalderby! Am Sonntag um 17 Uhr steht ein Klassiker in der Ermstalhalle an! Der verlustpunktfreie Tabellenfuehrer TSV Dettingen zieht momentan seine einsamen Kreise an der Tabellenspitze der Bezirksliga Esslingen-Teck. Im bisherigen Saisonverlauf konnte Dettingen bisher alle seine Spiele letztendlich souveraen gewinnen. Daher ist die Rollenverteilung im Lokalderby erstmal klar verteilt. Auf der einen Seite der Favorit Dettingen, auf der anderen Seite die Grafenstaedter als Aussenseiter. Dettingen konnte sein letztes Spiel in Grabenstetten sehr deutlich gewinnen, Urach musste sich in eigener Halle der TUS Stuttgart geschlagen geben. Im Uracher Lager ist man noch immer angefressen, ob der unnoetigen Niederlage am vergangenen Wochenende. Nach starker 1 Halbzeit, mussten sich Uracher Spieler samt Trainer, damit auseinandersetzen, warum in der 2.Halbzeit der Spielfluss verloren ging. Hier gilt es fuer Urachs Jungs den richtigen Weg zu finden zwischen Fehleranalyse und der Verinnerlichung der absolut positiven Ansaetze. Die Personalsituation sieht so aus, das Patrick Euchner mit angebrochenem Kahnbein definitiv ausfallen wird, ein Fragezeichen steht noch hinter Markus Stolz, der an einer Sprunggelenksverletzung laboriert. Ein Lokalderby hat immer seine speziellen Reize, und trotz klarer Rollenverteilung wollen die Grafenstaedter einen Erfolg erzielen. Fuer beide Trainer beinhaltet das auch immer ein schoenen Nebeneffekt: Die Eigenmotivation der Spieler duerfte durchaus ein paar Prozentpunkte hoeher liegen, wie in

ormalen Rundenspielen,. Trainer moegen das gar nicht so gerne hoeren da ein Sieg im Derby auch nur 2 Pluspunkte gibt. Aber es laesst sich nicht von der Hand weisen der Effekt durch ein positiven Ausgang kann einer Mannschaft durchaus Fluegel wachsen lassen. Die hoffentlich zahlreichen Zuschauer werden sich am Sonntag ein Bild machen koennen ob der TSV Dettingen seinen Hoehenflug fortsetztoder es dem TSV Urach gelingt seinen Ambitionen etwas groessere Fluegel zu bescheren.

Bericht drucken
Kommentare (0)

Die Kommentarfunktion ist hier derzeit deaktiviert.

Trackbacks are disabled.