9Dez/08

Knappe Niederlage beim VFL Kirchheim

egativserie haelt an! Eine unglueckliche Niederlage mussten die Grafenstaedter beim VFL Kirchheim beziehen. Trotz Harzverbot fanden Urachs Jungs schnell in Spiel, 1:3 hiess es nach 4 Minuten. Vor allem Bastian Koehler hatte sein Visier gut eingestellt. Er traf allein in der 1 Halbzeit 8 mal ins Netz der Kirchheimer.Ab dem 4:4 konnte sich dann Kirchheim ein leichtes uebergewicht erspielen, in der Phase agierte Urachs Abwehr etwas zu behaebig, die Folge war eine 9:6 Fuehrung fuer Kirchheim. Dann fand Urachs Abwehr die richtigen Mittel, und auch das Umschalten von Abwehr auf Angriff klappte in dieser Phase am besten. Vor allem der Innenblock mit Simon Gebhardt auf vorne mitte, und Bjoern Huizink auf hinten mitte, verliehen der Abwehr die noetige Sicherheit. Die Folge war eine knappe 12:11 Fuehrung. Der Beginn der 2 Halbzeit war die einzige richtige Schwaechephase im Uracher Spiel, innerhalb 3 minuten konnte Kirchheim auf 15:12 wegziehen. Danach fingen sich die Grafenstaedter aber wieder und gingen ihrerseits beim 16:17 wieder in Fuehrung. Verzichten musste Trainer C.Lanfermann nun auf Bastian Koehler, der mit Achillessehnenproblemen,auf der Bank Platz nahm . Beim 18:20 durch weitere Tempogegenstoesse, gelang die erste 2 Torefuehrung. Holger Stolz sah dann nach groben Foulspiel die rote Karte. Einige strittige Schiedsrichterentscheidungen und zu fruehe Abschluesse, liessen Kirchheim wieder mit 25:22 in Fuehrung gehen, doch die Mannschaft kaempfte und wollte mindestens den einen Punkt holen, 2 Glazparaden von Andreas Mueller hielten Urach im Spiel. 1 minute vor Schluss war der Anschluss zum 27:26 geschafft. Kirchheim musste aufgrund passiven Spiel schnell abschliessen,die Grafenstaedter kamen somit 15 sek wiederum in Ballbesitz. Doch der Ball fand leider nur den Weg in die Arme des Torwarts,anstatt ins Netz. Der Mannschaft kann man nur wenig Vorwuerfe machen,und mindestens ein Unentschieden waere verdient gewesen. Doch auf dieser Leistung laesst es sich aufbauen! Es Spielten.Mueller,Schamberger, Koehler(10/5),P.Lanfermann(2), Huizink(1), Ihle(1), H.Stolz(1), gutbrod, Fazliu(2),Gebhardt(4), Heidenreich(2), M.Stolz(3)

Bericht drucken
Kommentare (0)

Die Kommentarfunktion ist hier derzeit deaktiviert.

Trackbacks are disabled.