26Jan/09

Urachs Maenner gewinnen Lokalderby

Urachs Maenner gewinnen Lokalderby gegen den TSV Grabenstetten 2! Die Grafenstaedter bleiben auch im 3 Spiel im Jahr 2009 ungeschlagen, und weisen den Lokalrivalen TSV Grabenstetten 2 deutlich in die Schranken! Das das Ergebnis so deutlich werden wuerde, liess sich anhand der 1 Halbzeit noch nicht erahnen. Urachs 3:2:1 Abwehr hatte bis zur 20 Minute grosse Probleme gegen Grabenstettens Angreifer, Passivitaet und nicht rechtzeitiges Heraustreten liessen Grabenstetten auf 5:9 enteilen. Dazu kam dann noch das zoegerliche Angriffsverhalten, dem es in den ersten 20 Minuten an der noetigen Konsequenz fehlte. Mit der Reinnahme von Simon Gebhardt auf die vorgezogene Mitte Position, der nun konsequent Grabenstettens Spielaufbau im Keim erstickte, fand auch der gesamte Deckungsverband und Torwart Andreas Mueller ins Spiel zurueck. Bis zur Halbzeit schafften die Grafenstaedter noch den 10:11 Anschluss! Die ersten 20 Minuten der 2.Halbzeit duerften wohl noch etwas laenger im Gedaechtnis der Handballzuschauer bleiben. In der 49 minute stand es 21:11 fuer Urachs Maenner, ein 11:0 Turn sieht man nun auch nicht alle Tage in Handballerkreisen. Urachs Abwehr liess keinen einzigen Gegentreffer zu, immer wieder wurden Grabenstettens Angreifer fruehzeitig in Ihren Bemuehungen konsequent unterbunden. Grabenstetten wurde immer ratloser, Urachs Abwehr zwang Sie immer wieder zu ueberhasteten und ungenauen Wuerfen! Und selbst, wenn Grabenstetten die ein oder andere Luecke fand, war Andreas Mueller zur Stelle, der sich immer wieder mit Glanzparaden auszeichnen konnte. Bedingt durch eine sichere Abwehrarbeit, wurde nun auch im Angriff mit schoenen Laufbewegungen und konsequenten Wuerfen der Abstand ausgebaut. Vor allem Shkelzen Falziu setzte sich sich immer wieder in Szene und traf einige Male schoen aus dem Rueckraum . Auch das Tempogegenstossspiel hatte nun mehr Qualitaet,dadurch konnte Simon Gebhardt seine Schnelligkeit ausnutzen. In den letzten 10 Minuten erzielte Grabenstetten noch 2 Tore aus dem Spiel,mehr liess Urachs Abwehr einfach nicht zu.Aufgrund der klaren Fuehrung konnte nun jeder Uracher Spieler noch weitere Spielpraxis erhalten. Endstand im Derby 25:15 fuer die Heimmannschaft! Urach ueberzeugte letztendlich durch eine starke Mannschaftsleistung, auf die es sich weiter aufbauen laesst! Es Spielten: Mueller,Schamberger(n.e.) Muckenfuss,Koehler(4/1)p.Lanfermann(2) Seckinger(3) Huizink, Ihle(3/3), H.Stolz, Gutbrod, Fazliu(7),Gebhardt(4), Heidenreich, M.Stolz(2/1)

Bericht drucken
Kommentare (0)

Die Kommentarfunktion ist hier derzeit deaktiviert.

Trackbacks are disabled.