2Feb/09

Urachs Maenner verlieren nach schwacher Leistung

Grafenstaedter verlieren nach schwacher Leistung beim TSV Wolfschlugen 2! Nach den zuletzt gezeigten Leistungen konnte man im Uracher Lager eigentlich davon ausgehen, Das Urachs Jungs mit dem noetigen Selbstbewusstsein und der richtigen Einstellung die Partie beim TSV Wolfschlugen angehen wuerden. Doch die Mannschaft war sich in kaum einer Phase des Spiels bewusst, das etwas mehr dazu gehoert, einem schwachen Gegner die Punkte abzunehmen! Bis zum 4:4 war die Partie einigermassen ausgeglichen, dann schlichen sich die ersten Fehler im Uracher Spiel ein. Dem TSV Wolfschlugen gelang es immer wieder, durch einfaches Anstossen Luecken zu reissen, die dann meist ueber den Kreis erfolgreich abgeschlossen wurden. Desweiteren wurde speziell in der 1 Halbzeit jede Siebenmeterentscheidung gegen Urach zusaetzlich noch mit einer 2 Minuten Strafe bedacht, das machte die Aufgabe nicht gerade einfacher fuer Urachs Mannen. Hinzu kam eine Wurfquote im Angriff die bei gefuehlten 30 % lag. Einfachste Baelle wurden vergeben, und der Wolfschlugener Torwart konnte sich bei den schwach geworfenen Wuerfen immer wieder auszeichnen. Halbzeitstand 15:11 Fuer Wolfschlugen. In den letzten Spielen zeigten die Grafenstaedter zumindest in der 2 Halbzeit eine gute Leistung. Dies sollte diesmal nicht eintreten. Bis zum 19:14 sah Wolfschlugen sich bereits auf Siegeskurs. Bedingt durch 3 rote Karten fuer Wolfschlugen, die nun mit den teilweise fragwuerdigen Schiedsrichterentscheidungen zu kaempfen hatten, schaffte Urach beim 22:22 den Ausgleich. Das nun das Pendel nicht gen Urach ausschlug, war fuer Urachs Trainerbank fassungslos von aussen mitanzusehen. Anstatt nun den Sack zuzumachen, wurden weiterhin glasklare Torchancen vergeben,und technische Fehler in Reihe produziert. Wolfschlugen nahm die Geschenke dankend an und konnte sich wieder bis auf 27:23 drei Minuten vor Schluss absetzen. Verdienter Endstand 29:26 Fuer Wolfschlugen. Die Grafenstaedter schafften es nicht an die guten Leistungen der letzten Spiele anzuknuepfen, Erschreckend zu sehen,wie innerhalb 60 Minuten, jegliche positiven Ansaetze der Vorwochen sich ins Nichts aufloesten! Es Spielten: Mueller,Schamberger,Koehler(2)P.Lanfermann(5/1)Huizink(3),Ihle (7/5)H.Stolz(1)Gutbrod, Fazliu(5),Gebhardt(1), Heidenreich,M.Stolz((3/2)

Bericht drucken
Kommentare (0)

Die Kommentarfunktion ist hier derzeit deaktiviert.

Trackbacks are disabled.