7Dez/09

Urach verliert Kellerduell

Urachs Maenner verlieren nach schwacher Leistung gegen den TSV Wolfschlugen2 mit 27:28 (10:15) Viel vorgenommen hatten sich Urachs Jungs, um den TSV Wolfschlugen im Kellerduell zu bezwingen. Doch was Sie dann in den 60 Minuten auf der Platte zeigten, hatte nicht wirklich viel mit Handball zu tun. Bis zum 5:5 in der Minute lief noch alles in normalen Bahnen, unerklaerlicherweise stellte Urach dann das Verteidigen ein. Wolfschlugen konnte durch einfachste 1:1 Situtationen zum Abschluss kommen. Immer wieder taten sich Luecken auf, die Wolfschlugen dankbar annahm. Das das nun auch das Angriffsspiel von Urach immer nervoeser wurde,war die logische Folge der unkonzentrierten Einstellung. Halbzeitstand 10:15 fuer Wolfschlugen. Auch die 2 Halbzeit zeigte keine Besserung, egal welche Deckungsformation Trainer C.Lanfermann anwandte, Wolfschlugen konnte ob des indiskutablen 1:1 Verhaltens weiter davon ziehen, Zwschenstand 13:21. Mit einer 5:1 Abwehr, und ab der 50 Minute mit einer 4:2 Abwehr, schafften es Urachs Jungs sich ranzukaempfen, ehrlicherweise muss man aber zugestehen , das Wolfschlugen nun erhebliche Konditionsprobleme bekam, da Sie nur mit einer Rumpftruppe angereist waren. Und fast haette Urach sogar noch den Ausgleich geschafft. Beim 27:28 kamen Sie nochmals 15 sek vor Schluss in Ballbesitz.Doch ein ueberhasteter Wurf besiegelte die verdiente Niederlage von Urach. Unerklaerlich war an diesem Tag die Praesentation der Mannschaft. Warum die Mannschaft sich von einer so schwachen Seite zeigte fragten sich viele der Uracher Zuschauer! Es Spielten: Mueller,Staebler, Euchner(8), Tippelt(5),Koch, Fazliu(1), Gebhsrdt, Heidenreich(4),Gutbrod(5/2)Muckenfuss(3)Brodmann(1)

Bericht drucken
Kommentare (0)

Die Kommentarfunktion ist hier derzeit deaktiviert.

Trackbacks are disabled.