18Okt/10

Maenner: Uracher Leistung zu unbestaendig fuer einen Sieg

Die Devise von Trainer Peter Kaechele fuer das Heimspiel gegen die SG Lenningen 2 war kurz und knapp: Mit viel Mut, Engagement und Spass am Spiel zum ersten Saisonsieg gelangen.

In den ersten fuenf Minuten schien diese Einstellung sich in Luft aufgeloest zu haben. Statisches Angriffspiel und ein harmloses Abwehrverhalten fuehrten zu einem fruehen 1:5 Rueckstand. Eine Auszeit und ein Weckruf an die Mannschaft erinnerten an die Kabinenansprache. Die Abwehr agierte aggressiver, eroberte eins ums andere Mal den Ball und der Uracher Gegenstossexpress fing an zu rollen. So kamen die Ermstaeler ueber den 6:6 Ausgleich zu einer komfortablen 12:9 Fuehrung. Auf diese starke Drangphase folgte mal wieder mangelnde Abwehrarbeit und technische Fehler im Angriff, die den 14:14 Halbzeitstand zuliessen.

In der zweiten Haelfte hatten sich Uracher wieder im Griff und konnten die Lenninger bis zur Mitte der zweiten Halbzeit mit einer knappen Fuehrung in Schach halten. Durch wiederholte technische Fehler im Angriff und der ein oder anderen fragwuerdigen Schiedsrichterentscheidung ereignete sich ein Bruch im Spiel der Ermstaeler. Der 21:24 Rueckstand war die Folge. Die Bemuehungen der Uracher, den Vorsprung noch einmal einzuholen waren vergebens, da sich noch Pech beim Abschluss haeufte. Clever spielte der Gast aus Lenningen die restliche Spielzeit herunter und schlug den TSV Urach verdient mit 29:26.

Durch diese Berg und Talfahrt ihrer Leistung haben sich die Jungs aus Urach um den Sieg gebracht. Mit einer konstanten Leistung ueber die gesamte Spielzeit, haetten sich die Ermstaeler mit aller Wahrscheinlichkeit die ersten beiden Punkte ergattert.

Fuer den TSV Urach spielten: Staebler, Andreas Mueller

Bericht drucken
Kommentare (0)

Die Kommentarfunktion ist hier derzeit deaktiviert.

Trackbacks are disabled.