14Okt/12

Urach nach 2 Sieg in Folge nun im Mittelfeld der Württembergliga

Spielbericht Württembergliga Frauen TSV Urach-TSV Heiningen 34:28(14:13)
Urach mit Heimsieg und 2 Sieg in Folge
Es war das erwartet harte Stück Arbeit , bis Urachs Frauen den wichtigen Heimsieg gegen den TSV Heiningen unter Dach und Fach hatten! Julia Högl signalisierte kurz vor Spielbeginn, das es wohl gehen sollte mit Ihren gereizten Knie, verzichten musste Trainer Hansi Högl auf die langzeit verletzte Patricia Klein, sowie auf Lea Muckenfuß, die beruflich verhindert war. Die ersten 20 Minuten sah man einen Gast aus Heiningen, der die Lücken in Urachs Abwehr trefflich ausnutzen konnte, Gute Blocks von Anne Ebinger und Co wechselten sich ab mit zögerlichen Abwehrverhalten, so das Heininger Team eine knappe 2 Tore Führung für sich beanspruchen konnte. Hansi Högl nahm dann die nötige Auszeit. Und versuchte sein Team neu einzustellen, Bis zur Halbzeit wurde dann auch das Angriffspiel viel effektiver. Julia Högl, Zinete Fazliu und wiederum die agile Steffi Metzger am Kreis brachten Urach mit 3 Toren in Front(12:9) Doch so richtig liess sich Heiningen nicht abschütteln, sie blieben dran und waren zur Halbzeit wieder auf 14:13 dran.
Mit Hälfte 2 versuchte Heiningen mit einer kurzen Deckung an Spielmacherin J.Högl das Uracher Angriffspiel einzugrenzen. Über lange Zeit des Spiels blieb die Partie eng, dies lag weniger an der Angriffswucht des Gastes, sondern mehr daran, das Urachs Abwehr etwas behäbig agierte und Heiningen dadurch immer wieder einlud zu einfachen Toren zu kommen.
Daher war es auch für Urachs Torhüterinnen schwer, richtig ins Spiel zu finden
Was dafür umso besser funktionierte, war der Uracher Angriffsmotor in Hälfte 2 , die kurze Deckung an Julia Högl wurde immer wieder clever umspielt, Vor allem Anne Ebinger und Steffi Metzger strahlten nun viel Toreffektivität aus.. Langsam aber stetig baute die Heimmannschaft den Vorsprung auf 3 Tore aus. 28:25 stand es in der fünfzigsten Minute. In den letzten Minuten klappte nun wieder Urachs Blockarbeit besser, dadurch kam dann doch noch ein deutlicher und verdienter Sieg heraus, wodurch sich Urachs Damenteam nun mit einem ausgeglichenen Punktekonto in der Tabelle wieder findet
Es spielten: Schwenkschuster(1-15min) Bergmann(16-60min.) Ebinger (7) Fazliu(7)Högl(7) Metzger(9) Plewnia(1) Muckenfuß(2) Lieb, Porstendörfer, Wurster,Klein(1)

Bericht drucken
Kommentare (0)

Die Kommentarfunktion ist hier derzeit deaktiviert.

Trackbacks are disabled.