11Nov/12

Urach ohne Chance beim Tabellenführer

Urach verliert deutlich beim Spitzenreiter
Der verlustpunktfreie Tabellenführer aus Wernau zieht auch nach der Partie gegen den TSV Urach einsam seine Kreise an der Spitze.
Trainer Hansi Högl musste in dieser Partie auf die Langzeitverletzten Patricia und Fabiana Klein verzichten, zu den Verletzten gesellte sich dann auch noch Zinete Fazliu dazu, Ihre erlittene Handverletzung aus dem letzten Spiel ließ einen Einsatz nicht zu.
Bis zum 9:7 in der 20 Minute hielt der Gast aus Ermstal gut mit, vor allem über den Siebenmeterpunkt war Urach durchaus erfolgreich, Julia Högl nutzte die Chancen von der Siebenmeterlinie und erzielte insgesamt 8 Ihrer insgesamt 14 Tore an diesen Tag bereits in Hälfte 1. Ab der 20 Minute sollte sich dann die individuelle Klasse der Wernauer Spielerinnen
Durchsetzten . Da nun sich auch die technische Fehler in Uracher Angriff häuften, hatte Wernau leichtes Spiel, und konnte sich durch die 1 und 2 Welle bis auf 18:11 absetzen. Dies sollte auch der Halbzeitstand sein. Der Beginn der 2 Halbzeit war aus Wernauer Sicht perfekt, aus Uracher leider überhaupt nicht, ein 9:0 Lauf ließ schlimmes befürchten. Wernau nutze jeden Fehler des Gasts aus , Anne Ebinger und Co. hatten bis zu 40 Minute nur wenig entgegenzusetzen. Danach fing sich Urach wieder, und konnte durch die starke Julia Högl Ergebniskosmetik betreiben. Bis zum Ende der Partie konnte das Uracher Team den Abstand zumindest auf 35:22 verringern. Selbst mit voller Personalstärke wäre es für die Högltruppe schwierig geworden , den Gegner ernsthaft zu gefährden. Insgesamt hielt Urach gut mit, die Phase zwischen der 22 und 40 Minute ließ Wernau auf das letztendlich sehr deutliche Endergebnis enteilen. Wernau wird wohl in dieser Verfassung nicht der Maßstab für den Rest der Liga sein.
Es Spielten :Schwenkschwuster, Bergmann, Ebinger(3/1) Plewnia, Lieb, Wurster(2),Muckenfuß, Gebhardt, Högl(14/8) Metzger(3)

Bericht drucken
Kommentare (0)

Die Kommentarfunktion ist hier derzeit deaktiviert.

Trackbacks are disabled.