5Jan/13

Erfolg für Urach bei Mitternachtsturnier

Beim 40. H3K-Cup in Schwieberdingen gelingt Urachs Herren dank guter, mannschaftlich geschlossener Leistung in der Endrunde ein verdienter zweiter Platz, die Rückrunde kann also kommen. Gespielt wurden 5 Spiele mit jeweils 20 Minuten.

Erster Gegner der Uracher war die DJK SG Göppingen 1. Urach fand gut in die Partie und konnte über eine solide Abwehr und viel Tempo in der Vorwärtsbewegung sich schnell in Führung bringen. Göppingen stellte sich jedoch schnell auf das Spiel der Uracher ein und kurz vor Ende der Partie stand es wieder ausgeglichen. Das Resultat war schließlich ein Unentschieden in der ersten Partie.

Im Anschluss war Urach keine Pause vergönnt, denn sofort ging es für die Ermstäler gegen die Gastgeber aus Schwieberdingen weiter. Diese war das deutlich schwächste Match des TSV an diesem Abend. Zwar funktionerten Abwehr und Torhüter gut, aber in der Offensive fehlte es deutlich an Geschwindigkeit. Schwieberdingen war in dieser Partie einfach die etwas frischere Mannschaft. 7:4 verlor Urach.

Somit musste im letzten Vorrundenspiel gegen EK Höfingen auf jeden Fall noch ein Sieg her, um in die Endrunde der besten 4 einziehen zu können. Ab diesem Spiel präsentierte sich der TSV äußerst stark. In den ersten 12 Minuten der Partie setzte man sich mit 5 Toren gegen überforderte Höfinger ab, hielt das Tempo hoch und verwaltete den Vorsprung schließlich bis zum Schlusspfiff.

Anschließend gab es eine Pause, in der man die Halle wechseln musste, die aber auch zum Trinken und vereinzeltem Schlemmen genutzt wurde.

In der Endrunde traf man dann gestärkt auf die Bezirksliga-Mannschaft der HSG Neckar, die das Turnier für sich entscheiden sollte. In einem ansehnlichen Spiel mit enormen Tempo, Kampfeswillen und Teamgeist wäre es dem TSV beinah gelungen den Favoriten niederzuringen. Lange lag man sogar vorn aber die HSG Neckar zeigte auch ihre Qualitäten. In einem denkbar engen Spiel gelang Urach aber tatsächlich ein verdientes Unentschieden.

Kurz vor Mitternacht ging es ins letzte Spiel gegen einen müden TV Mundelsheim. Urach drückte nochmals voll aufs Gas und spielte stark auf. Mundelsheim war chancenlos unterlegen und somit gelang dem TSV zum Abschluss noch ein überzeugender 5-Tore Sieg.

Resultat: Urach belegt den zweiten Platz und erhält ein kleines Preisgeld. Weiter so.

Für den TSV Urach spielte:
Björn Brachvogel – Jens Ertel, Malte Droste, Felix Wurz, Marius Postendörfer, Tobias Koch, Markus Schweizer, Benjamin Müller, Manuel Warwel, Bastian Köhler, Michael Müller

Bericht drucken
Kommentare (0)

Die Kommentarfunktion ist hier derzeit deaktiviert.

Trackbacks are disabled.