3Mrz/13

HSG Ebersbach-Bünzwangen TSV Urach 22:15

Verdiente Niederlage im Nachbarschaftsduell!
Das war nix , im Duell der Tabellennachbarn konnte Urach in keiner Phase des Spiels an die vorangegangene Leistung anknüpfen und verlor deutlich bei der HSG Ebersbach-Bünzwangen, die sich damit von den Abstiegsrängen distanzieren konnte. Schon der Beginn der Partie verlief eher suboptimal aus Uracher Sicht, nach zwölf Minuten wurde ein 2:6 Rückstand an der Anzeigetafel notiert, so das Interimscoach Julia Högl, die aufgrund der Rotsperre von Chefcoach Hansi Högl ,selbigen vertrat , früh die erste Auszeit nahm. Leider änderte sich bis zur Halbzeit nicht viel am Ergebnis, da es im Angriff an der nötigen Durchschlagskraft fehlte . Eine Vielzahl von Fehlwürfen trug dann auch zum bereits deutlichen 6:12 Halbzeitrückstand bei. Nur zu Beginn von Hälfte 2 keimte kurz Hoffnung auf als das Grafenstadtteam auf 8:12 verkürzten konnte. Danach übernahm wieder die HSG Ebersbach-Bünzwangen das Zepter. Über die Zwischenstände 10:16/10:18 und 21:11 wuchs der Rückstand immer weiter. Urach versuchte zwar durch die Umstellung auf eine 3:2:1 Abwehr nochmals einen Impuls zu setzen , doch mehr wie eine Ergebniskosmetik zum Endstand von 15:22 sollte nicht mehr rausspringen . Insgesamt gesehen eine absolut verdiente Niederlage , zu schwach präsentierte sich die Ermstaltruppe in dieser wichtigen Partie und muß nun aufpassen nicht weiter durchgereicht zu werden in der Tabelle!
Es Spielten. Bergmann(1-40)Schwenkschuster(40-60 Minute) Ebinger(4) Fazliu(5/2) Wurster(2) Fabiana Klein(2), Plewina, Lieb, Fischer, Gebhardt, Metzger, Muckenfuss(2)
chla

Bericht drucken
Kommentare (0)

Die Kommentarfunktion ist hier derzeit deaktiviert.

Trackbacks are disabled.