2Mrz/13

Motivation groß, Kader klein

Zum dritten Auswärtsspiel in Folge muss der TSV Urach bei der HSG Ebersbach-Bünzwangen antreten. Die HSG steht mit aktuell 13 Pluspunkten auf Platz acht, dicht dahinter folgt das Team aus der Grafenstadt mit zwölf. Die Ausgangslage ist somit eindeutig: Sollte Ebersbach-Bünzwangen die Partie gewinnen, könnten sie sich entscheidend von den hinteren Plätzen distanzieren. Sie werden also mit viel Motivation in das Spiel starten.

Selbige wird am Samstag auch für die arg dezimierte Uracher Truppe eine große Rolle spielen, allen Widrigkeiten zum Trotz sollte es der Ermstaltruppe gelingen, den Elan und Schwung aus der Wangener Partie vom vergangenen Samstag mitzunehmen. Aus einer stabilen Abwehr heraus gilt es, die Angriffsbemühungen des Gegners frühzeitig zu unterbinden, um dann selber mit viel Laufbereitschaft dem Spiel die richtige Richtung zu geben.

Wer letztendlich am Samstag um 19.30 Uhr in Ebersbach-Bünzwangen auflaufen, und wer aufgrund Verletzungen, oder Krankheit nicht mitwirken kann, wird sich wiederum kurzfristig entscheiden. Doch auf diese Situation haben sich die Uracher Frauen mittlerweile eingestellt.

Bericht drucken
Kommentare (0)

Die Kommentarfunktion ist hier derzeit deaktiviert.

Trackbacks are disabled.