24Mrz/13

Urach chancenlos gegen Tabellenzweiten

19:29 lautet das Ergebnis des TSV Urach gegen den TV Reichenbach, somit verschärft sich die Krise und der Abstieg aus der Kreisliga A rückt immer näher.

Aufgrund weiterer gesundheitlicher Sorgen wurde für die Partie gegen Reichenbach Simon Gebhard reaktiviert. Nach knapp einer Minute gab es für Urach dann aber den nächsten herben Rückschlag, als sich Toptorjäger Benjamin Müller eine Verletzung zuzog und kaum mehr ins Spielgeschehen eingreifen konnte. Dennoch zeigten sich die Ermstäler motiviert und spielten auf Augenhöhe mit dem Zweitplatzierten der Liga. Beide Mannschaften rannten mit sehr hohem Tempo auf das gegnerische Tor an. Wenige Minuten später, beim 5:6 musste dann jedoch auch noch Bastian Köhler ins Krankenhaus gebracht werde, der sich in einer Abwehraktion die Schulter auskugelte. Dies war für den TSV nun der sprichwörtliche Genickbruch. Ohne große Wechselalternativen mussten die verbliebenen Spieler sich jeden Treffer gegen die grobe Verteidigung Reichenbachs erkämpfen. Der TSV verlor trotz schwacher Chancenverwertung des Gegners immer mehr an Boden. Mit 9:14 rettete man sich in die Halbzeitpause.

Nach dem Wiederanpfiff änderte sich jedoch nichts an der Überlegenheit der Gäste. Besonders im Rückraum fehlten den Urachern Spieler, die dazu in der Lage waren dem Spiel ihren Stempel aufzudrücken. Man versuchte zwar sich noch Chancen herauszuspielen oder durch Einzelaktionen zu Treffern zu gelangen, aber mit der Zeit ging dem TSV dann auch die Kraft aus sich nochmals herankämpfen zu können. Immerhin konnte man noch mehrere Siebenmeter ergattern, zu welchen Benjamin Müller noch erfolgreich das Feld betreten konnte, aber letztlich versuchten sich die Ermstäler noch einigermaßen versöhnlich dem heimischen Publikum zu präsentieren. Beim 19:29 erschallte dann die erlösende Sirene zum Spielende.

Von 15 Spielern, mit denen man gut in die Saison startete sind nur noch 8 Spieler ohne Verletzung. Mit diesem Rumpfkader wird es nun eine Herkules-Aufgabe den Abstieg noch zu verhindern. Entscheidend wird ein gutes, furchtloses Auftreten gegen den TSV Denkendorf 2 sein, bei dem man eine solide Abwehr stellen und jeder Spieler im Angriff Verantwortung übernehmen muss. Auf geht’s Männer, kämpfen und siegen!!

Für den TSV Urach spielten:
Andreas Müller – Simon Gebhard (2), Malte Droste (3), Bastian Köhler, Oliver Strobel (1), Jens Ertel (2), Markus Schweizer, Tobias Schmidt, Benjamin Müller (6/4), Michael Müller (3), Max Schalowski (2)

Bericht drucken
Kommentare (0)

Die Kommentarfunktion ist hier derzeit deaktiviert.

Trackbacks are disabled.