18Apr/13

JSG Jahreshauptversammlung

Kürzlich hatte die Vorstandschaft der JSG Urach-Grabenstetten zur Jahreshauptversammlung geladen und etwa fünfzig interessierte Kinder, Jugendliche, Trainer und Eltern hatten den Weg ins Sporthaus "Zittelstadt" in Bad Urach gefunden. Nach der Begrüßung durch Alexander Bader ließ er noch einmal das vergangene Jahr Revue passieren. Am 20. März.2012 wurde nach einem "Probejahr" und vielen Gesprächen zwischen beiden Stammvereinen endgültig die Gründung der JSG Urach-Grabenstetten zum 01.April 2012 beschlossen. Selbstverständlich waren sich alle Beteiligten des Arbeitskreises einig, dass künftig beide Namen in der JSG vorkommen sollten und per Losentscheid wurde die Reihenfolge festgelegt. Sibylle Klingler, Jugendleiterin des TSV Grabenstetten, gab allen Anwesenden einen Leistungsstand nach Abschluss des ersten Jahres. Sehr erfreulich, dass die 16 zum Spielbetrieb gemeldeten Mannschaften durchweg Fortschritte gemacht und sich weiterentwickelt haben. Sie mahnte jedoch, dass (noch) nicht alle Mannschaften optimal mit Trainer und Co-Trainer ausgestattet waren und auch in Zukunft noch ein Hauptaugenmerk auf dieses Thema gerichtet werden muss. Sie dankte allen, die zur erfolgreichen Gestaltung des Spielbetriebes beigetragen haben, seien es die Trainer/-innen, Schiedsrichter/-innen und natürlich allen Spielerinnen und Spielern. Ebenfalls hob sie noch einmal das Orga-Team (Anja Joachim, Sonja Pelz, Sigrid Girke, Stefan Schwarz, Andrea Weiß und Petra Friedmann) hervor, welches sich bereits bei einer ersten Informationsveranstaltung bereit erklärt hatte, die Einteilungen von Fahrdiensten zum Training, zu den Spielen aber auch die Hallenbewirtschaftungen und was sonst alles nötig war, zu planen. Alexander Bader richtete einen Appell an die Eltern, nämlich auf die sich nun bietenden Perspektiven einer erfolgreichen JSG zu bauen,  die durch eine ausreichende Zahl an Spielerinnen und Spielern erst zum gewünschten Erfolg führen kann. Eva-Maria Richter, Jugendleiterin TSV Urach, stellte anschließend die neu formierten Mannschaften mit Trainern vor, nicht ohne die Bitte nach weiterer Unterstützung an die Versammlung zu formulieren. Auch konnten sich die interessierten Zuhörer/-innen einen Überblick über das aufgestellte Konzept sowie daraus geforderte Ziele verschaffen und gegebenenfalls hinterfragen. Anträge waren nicht eingegangen und so wurde die Versammlung abschließend noch über einige geplante Anschaffungen informiert. Siegmar Pelz wünschte allen einen guten Start in die neue, hoffentlich verletzungsfreie Saison, ehe er die Sitzung beendete.

Bericht drucken
Kommentare (0)

Die Kommentarfunktion ist hier derzeit deaktiviert.

Trackbacks are disabled.