11Nov/13

Urach unterliegt Denkendorf in Defensivschlacht

Im Kampf um die Tabellenspitze muss sich der TSV Urach gegen die Gäste aus Denkendorf in heimischer Halle mit 17:20 geschlagen geben und verbuchte somit die ersten Verlustpunkte der Saison.

Von Beginn an war die Partie geprägt von einer aggressiven, lauffreudigen, insgesamt sehr starken Abwehrarbeit auf beiden Spielfeldseiten. So taten sich beide Mannschaften in der Offensive zunächst extrem schwer und es gelang nur selten ein erfolgreicher Torabschluss. Urach brauchte ganze 12 Minuten um erstmals einen Treffer zu verbuchen, lag damit aber trotzdem nur mit 2 Toren zurück. Beide Teams gelang es kaum sich gute Wurfpositionen zu erarbeiten und besonders auf Uracher Seite wurden zu viele Chancen vergeben. Bis zur 17. Minute konnte sich der Gastgeber auf 5:5 herankämpfen, lies dann aber bis zum Pausenpfiff nach und man lag enttäuschend mit 6:11 zurück.

In der zweiten Hälft überzeugten beide Teams  nach wie vor mit guten Defensivreihen, aber schwachen Offensivleistungen. Urach war jedoch zunächst die bessere Mannschaft und konnte Tor um Tor aufholen und ging sogar mit 17:16 nach etwa 52 Minuten in Führung. Für Urach sollte dies jedoch das letzte Tor bleiben. Denkendorf konnte noch mehrfach erfolgreich abschließen und gewann so mit 17:20. Letztlich scheiterte Urach zu oft am Denkendorfer Torhüter oder an den Tormaßen, besonders von den Außenpositionen war die Wurfausbeute auffällig schwach.

Nach zuletzt 4 spielfreien Wochen hat der TSV Urach nun erneut 3 Wochen lang kein Pflichtspiel und muss erst im Dezember in Deizisau wieder zu Werke gehen. Obwohl so leider kein Spielrhythmus aufgebaut werden kann, will man hier aus dieser bemerkenswert starken Defensive auch im Angriff wieder erfolgreicher sein und so 2 Punkte aus Deizisau entführen.

Für den TSV Urach spielten:
Brachvogel – M. Warwel (2), Al. Müller, Droste (1), Peschke (3), T. Warwel, O.Schmidt (1), Koch, Schweizer, T. Schmidt (1), B. Müller (6), M. Müller (1), Schalowski (2)

Bericht drucken
Kommentare (0)

Die Kommentarfunktion ist hier derzeit deaktiviert.

Trackbacks are disabled.