13Jan/14

Mit einem Tor Differenz gewonnen

TSV Urach : SV Vaihingen 2,  22:21

Vor einer schönen Zuschauerkulisse  konnte sich Urach gegen Vaihingen mit einem Tor Differenz durchsetzen.

Die Partie verlief sehr ähnlich wie das Hinspiel, welches Urach nach einem Rückstand zur Pause  ebenfalls knapp gewinnen konnte.

Urach führte in dieser Partie früh mit 3:1,  musste dann aber Mitte der ersten Hälfte Vaihingen ziehen Klassen und  lag  nun mit 4:7 zurück. In der Folge ließ sich der Gastgeber aber nicht aus der Ruhe bringen und kämpfte sich wieder bis auf ein Tor heran.
Glücklicherweise hatte Urachs Torfrau wieder einen sehr starken Tag und konnte einige 100% Chancen der Gäste abwehren.

Im Spiel Angriff gegen Abwehr schenkten sich beide Mannschaften nichts.  Der 10:11 Halbzeitstand resultierte aus den Gegenstößen, welche Vaihingen ein ums andere mal in der ersten Halbzeit in Tore umsetzen konnte.

Dies versuchte Urach in der zweiten Halbzeit zu ändern. Man achtete darauf, so gut wie keine Gegenstöße mehr zuzulassen und selbst schnell von Abwehr auf Angriff umzuschalten.
Dies klappte nur bedingt, denn direkt nach der Halbzeit lag man nach einem erneuten Gegenstoßtor der Gäste mit 10:12 zurück.

Dann kam jedoch die stärkste Phase von Urach,  denn man konnte das Spiel drehen und mit 17:14 in Führung gehen.  Die Führung hielt bis 5 Minuten vor Schluss, ehe Vaihingen wiederum zum 19:20 traf.

Die letzten Minuten waren nichts für schwache Nerven. Beide Mannschaften spielten mit hohem Tempo weiter, sodass es noch zu einigen Torwürfen und Chancen kam. Jedoch zuerst ohne Torerfolg. Urach konnte dann in der 58. Minute zum 20:20 ausgleichen und 30 Sekunden danach mit 21:20 in Führung gehen.
Ein in der 59. Minute von Urach verworfener Siebenmeter brachte Vaihingen wieder ins Spiel, denn sie konnten zum 21:21 ausgleichen.
Urach antwortete jedoch sofort mit dem 22:21.  Durch einen technischen Fehler 25 Sekunden vor Schluss brachte sich Vaihingen dann selbst um die Chance den Ausgleich zu erzielen und Urach konnte dieses enge und spannende Spiel gewinnen.

Für Urach spielten:
Natascha Thomas, Sandra Ebner (11), Rana Deguichi , Franziska Weber (1),  Simone Weiß (2), Kristina Lieb (2), Jasmin Lieb (2), Jana Porstendörfer (1),  Zinete Fazliju (3),  Kristina Fischer (1).

Bericht drucken
Kommentare (0)

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.


Dein Kommentar

Bitte Sicherheitsfrage beantworten: * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Trackbacks are disabled.