27Okt/14

Tabelleführer zu stark für Urach

Mit einer Spielerin weniger aber dafür mit der Ehemaligen Silke Gruler im Tor startete das Spiel gegen den Tabellenersten am Sonntag, den 26.10.14 eher unkonzentriert. Durch viele technische Fehler auf beiden Seiten blieb die Partie die ersten Minuten torlos. Unaufmerksamkeiten in der Abwehr brachte den Uracherinnen in der 6. Minute bereits eine 2 Min.-Strafe mit einem anschließenden 7m ein, der von Silke Gruler mit Bravour pariert wurde und somit das 1:1 bis in die 11. Minute gehalten werden konnte. Durch einige Gegenstöße und schnell gespielten Angriffen konnten sich die Gegner vom TSV Köngen den Vorsprung immer weiter ausbauen. Es ging mit einem Spielstand von 7:13 in die Halbzeit.
Anfangs der 2. Halbzeit glänzten die Ermstalerinnen durch gute Aktionen sowohl im Angriff als auch in der Abwehr und konnten auf 10:14 verkürzten. Doch in den letzten 20 Minuten spielten die Mädels des TSV Urach eher verhalten. Die Unkonzentriertheit auf uracher Seite brachte die Gegner, die nun ihr können bewiesen immer weiter nach vorn. Schließlich trennten sich die Mannschafften mit einem 26:16 - Sieg für Köngen.

Die Spielerinnen des TSV Urach sind trotz der Niederlage gegen den TSV Köngen zuversichtlich und freuen sich auf zahlreiche Zuschauer beim nächsten Heimspiel am 16.11.14 gegen den HSG Leinfelden/Echterdingen um 17 Uhr in der Ermstalhalle.

Für den TSV Urach spielten:
Silke Gruler, Kristina Lieb (1), Jasmin Lieb, Ana Bajric, Sandra Ebner (4), Simone Weiß (1) , Fabiana Klein (4), Nicole Havlik , Ann-Katrin Reusch (2/2), Rana Deguichi (1)

Bericht drucken
Kommentare (0)

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.


Dein Kommentar

Bitte Sicherheitsfrage beantworten: * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Trackbacks are disabled.