17Nov/14

Frauen 1 holen sich zu Hause 2 Punkte

Am Sonntag, den 16.11.14 um 17 Uhr begann das Spiel der Frauen 1 gegen Leinfelden/Echterdingen nach drei Wochen Spielpause. Dementsprechend waren die Mädels heiß aufs Spiel. Dies war in der ersten Phase der Partie gut zu erkennen. Durch schöne Rückraumwürfe von Ann-Katrin Reusch, Sandra Ebner und Fabiana Klein konnten sich die Uracherinnen mit 4 Toren absetzen. Bis zur 9. Minute wurde das 4:0 durch konzentrierte Abwehrarbeit gehalten, bis der Gegner durch einen 7m das erste Tor erzielen konnte. Auch Simone Hornberger glänzte durch viele Paraden im Tor, was es den Gegner noch schwerer machte erfolgreich zu sein. Mit steigender Spielzeit wurden die Uracherinnen unkonzentriert und mussten gegen Ende der 1. Halbzeit ihren Vorsprung hergeben. Man trennte sich mit einem Spielstand von 12:13 für Leinfelden/Echterdingen.
Nach der Halbzeitpause waren die Mädels des TSV Urach wie ausgewechselt. Mit neuem Ehrgeiz, Konzentration und etwas Hektik erkämpfte sich die Mannschaft einen Vorsprung von 19:13. 3 gehalten 7m von Simone Hornberger, gute Abwehrarbeit, sauber gespielte Gegenstoßaktionen und Treffsicherheit haben dazu beigetragen. Es dauerte 15 Minuten bis die Frauen von Leinfelden/Echterdingen auf uracher Seite Erfolg hatten. Gegen Ende zeigte sich die Erschöpfung auf bei den Seiten, dadurch wurden viele Chancen zum Torerfolg vergeben. Dennoch war es für den Gegner nicht mehr möglich aufzuholen. Somit holten sich die Mädels vom TSV Urach verdient 2 Punkte, bei einem Endspielstand von 24:21.

Für den TSV Urach spielten:
Simone Hornberger, Kristina Lieb (1), Jasmin Lieb, Ana Bajric, Sandra Ebner (7), Simone Weiß (1) , Fabiana Klein (6), Nicole Havlik , Ann-Katrin Reusch (9/4), Rana Deguichi

Das nächste Heim spiel der uracher Frauen 1 findet am 14.12.14 um 17 Uhr statt.

Bericht drucken
Kommentare (0)

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.


Dein Kommentar

Bitte Sicherheitsfrage beantworten: * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Trackbacks are disabled.