8Dez/14

Verschenkte Punkte in Bünzwangen

Vergangenen Sonntag hat die Frauenmannschaft des TSV Urach, die mit dem klaren Ziel von 2 Punkten angereist war, zu spät erst ins Spiel gefunden. Früh hat sich die Heimmannschaft Ebersbach/Bünzwangen durch nicht verwertete Torchancen und zu langsames Abwehrverhalten ein 6:2 Vorsprung erarbeitet. Nach der Auszeit konnte die Mannschaft um Trainer Christoph Lanfermann diesen Abstand immerhin halten bis zur Halbzeit mit 15:11. Die ersten 10 min der zweiten Halbzeit waren entscheidend für die Gastgeber - der TSV Urach war unkonzentriert, im Passpiel und Torabschluss. Zudem hat die Abwehr nicht das geleistet, was Sie eigentlich kann. Dies nützte Ebersbach/Bünzwagen aus und erzielte einen Treffer nach dem anderen, sodass es in der 40. Minute 22:15 stand. Diesmal war die Auszeit ein Weckruf, die Köpfe nicht hängen zu lassen und so verlief das Spiel weiter wechselhaft, über ein 24:20 und 27:21 kämpfte sich der TSV Urach bis zur letzten Minute zum enttäuschenden Endspielstand von
28:27 ran. Für das Rückspiel muss die Mannschaft daraus lernen und gleich von Anfang an ihr Können zeigen. Sie freut sich über zahlreiche Unterstützung bei der Revanche, ebenso wie nächstes Wochenende, 14.12. um 17.00 Uhr gegen Uhingen/Holzhausen beim letzten Heimspiel des Jahres.

Es spielten: Pelz - Fischer, Bajric, Weiß (1), K.Lieb (1), Ebner (7), Deguichi, J.Lieb (1), Reusch (12/3), Jeckstadt, Klein (5), Havlik

Bericht drucken
Kommentare (0)

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.


Dein Kommentar

Bitte Sicherheitsfrage beantworten: * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Trackbacks are disabled.