9Feb/15

TSV Urach verschenkt einen Punkt

Am vergangenen Sonntag mussten die Frauen des TSV Urach bei der SG Lenningen ran. Nach einem ausgeglichenen Start legten die Damen und Trainer Christoph Lanfermann richtig los und zogen schnell auf fünf Tore weg. Dieser Abstand konnte dank einer konzentrierten und konsequenten Leistung in der Abwehr und im Angriff bis zur Halbzeit gut verwaltet werden. Beim Stand von 6:11 wurden die Seiten gewechselt.
Die zweite Halbzeit begann so wie die erste endete. Urach konnte den Vorsprung sogar noch auf sieben Tore. Der Bruch kam mit der roten Karte für die Uracher Torhüterin Sabrina Böhm, die in der 45. Minute wegen eines Fouls beim Gegenstoß vorzeitig in die Kabine musste. Lenningen witterte seine Chance und konnte sich Tor für Tor wieder heranarbeiten. Das Uracher Spiel wurde immer hektischer und man schaffte es immer seltener die Lenninger Torhüterin zu überwinden. Aus einem 10:15 eine Viertelstunde vor Schluss wurde so ein 17:17 Endstand. Für Urach ein verlorener Punkt. Jetzt gilt es die eigentlich guten Leistungen aus den vergangenen Spielen endlich mit einem Sieg zu belohnen. Die nächste Möglichkeit dafür bietet sich den Uracherinnen nächsten Samstag beim Auswärtsspiel in Esslingen.

Es spielten: Böhm; Fischer, Bajric, Weiß, K. Lieb (3), Ebner (1), Deguichi, J. Lieb (2), Reusch (6/4), Jeckstadt, Klein (5), Havlik.

Bericht drucken
Kommentare (0)

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.


Dein Kommentar

Bitte Sicherheitsfrage beantworten: * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Trackbacks are disabled.