Frauen 2

H. v. links: Trainer Götz Dittmann, Simone Weiß, Nicole Eble, Anni Randecker, Sophia Werz
V. v. links: Ann-Theres Eble, Magdalena Büttner, Natascha Thomas, Melanie Bierenbrodt
Es fehlen: Elena Leonberger, Katja Lier, Simone Noppel, Sabrina Böhm, Franzi Ruoff, Leonie Engler,
Julia Stanger, Laura Baldszus, Laura Söll

 

Vorschau Saison 2018 / 2019

Einsatz und Teamgeist als Schlüssel zum Erfolg!

Nach dem Abstieg aus der Bezirksklasse starten die Frauen 2 in der Saison 2018 / 2019 wieder in der Kreisliga A. Dennoch richtet sich der Blick optimistisch in die Zukunft, werden doch die in der Bezirksklasse gesammelten Erfahrungen in der Kreisliga hilfreich sein. Aber auch in der neuen alten Liga werden keine Geschenke verteilt, sondern es muss jedes Tor und jeder Punkt erspielt und vor allem erkämpft werden. Insbesondere der Einsatz jeder einzelnen Spielerin als auch der gelebte Teamgeist werden der Schlüssel für Erfolg oder Misserfolg sein.

Die Zusammensetzung der Mannschaft hat sich im Vergleich zur abgelaufenen Runde stark verändert. Christina Buck, Simone Hornberger, Aniko Mahler, Sabrina Klein, Astrid Schuster und Elke Steinhart beendeten ihre Laufbahn. Annabelle Eble wechselte zur HSG Ebersbach / Bünzwangen. Allen Spielerinnen sei hier ein großer Dank für ihren Einsatz in den letzten Jahren ausgesprochen.
Mit Magdalena Büttner, Laura Baldszus und Laura Söll stießen drei Spielerinnen aus der eigenen Jugend hinzu. Simone Weiß und Franziska Ruoff kommen aus der ersten Mannschaft und Julia Stanger, Natascha Thomas sowie Eva Maria Kalmbach kehren nach einer Pause wieder zurück zum Handballsport.

Nur selten stand in der Vorbereitung der komplette Kader zur Verfügung, sodass der Schwerpunkt auf die individuellen Fähigkeiten gelegt wurde. Diese gilt es dann während der Saison in die mannschaftliche Taktik einzubringen.

Welche Platzierung am Ende der anstehenden Saison erreicht werden kann, hängt im Wesentlichen davon ab, welche Spielerinnen im Training und bei den Spielen zur Verfügung stehen werden. Auslandsaufenthalte und die Studienplatzwahl sind Faktoren, die zum Zeitpunkt der Verfassung dieses Berichts nicht feststehen, aber wesentlichen Einfluss auf das Mannschaftsgefüge haben.
Unabhängig von diesen Kriterien ist aber das Ziel, mit vollem Einsatz in jede Partie zu gehen und sich kontinuierlich als Mannschaft zu steigern und eine Verbesserung der persönlichen Fähigkeiten jeder einzelnen Spielerin zu erkennen.

Auf diesem Wege wünschen sich die Frauen 2 die zahlreiche Unterstützung von den Rängen – wir geben unser Bestes zurück mit hoffentlich spannenden und interessanten Spielen.

→Spielplan & Tabelle←

hvw_logo_neu1_01

Seite drucken