27Aug/18

M1/F1: REWE Cup Neuffen 2018

Samstag - Männer 1

Vergangenen Samstag stellten sich die Männer 1 des TSV Urach der Herausforderung des Neuffener REWE Cups. Unter den Teilnehmern fand man Vertreter von der Bezirksklasse bis hin zur Landesliga. Die Vorrunde wurde in zwei Gruppen zu á vier Mannschaften unterteilt. In Gruppe A, in welcher auch der TSV Urach platziert wurde, trafen diese auf den TSV Asperg, SG Hegensberg-Liebersbronn 2 und den Spvgg Mössingen. Das erste Spiel gegen den TSV Asperg verlief nicht gerade nach den Vorstellungen von Trainer M. Melo. Unsere Uracher Männer kamen nur sehr schwer ins Spiel, fanden in der Abwehr kaum Zugriff auf ihre Gegner und im Angriff fehlte jegliche Dynamik und Abschlusskonsequenz. Nur mit Mühe und Not, sowie herausragender Torhüterleistungen von Andreas Müller, konnte man den Kontrahenten einen 18:16 Sieg abringen.Die beiden darauffolgenden Spiele gegen die SG Hegensberg-Liebersbronn 2 und den SPVGG Mössingen waren hingegen mit der miserablen Spielweise aus dem ersten Spiel nicht zu vergleichen. Es war den Ermstälern durch schnelle und dynamische Angriffe und aggressiverAbwehrleistung möglich, mit einem Ergebnis von 15:7 gegen He-Li 2 und einem 16:16 gegen den SPVGG Mössingen ins Halbfinale einzuziehen.

Dort angekommen, folgte ein spannendes Lokalderby zwischen dem TSV Urach und dem TSV Grabenstetten. Dieses Spiel war wohl eines der spannendsten Aufeinandertreffen dieses Turniers. Das Spiel endete nach 30 Minuten mit einem 14:14 unentschieden und musste anschließenden in einem Duell am 7-Meter entschieden werden. Leider war das Glück nicht mit den Uracher Schützen,so dass diese sich schlussendlich mit einem Gesamtergebnis von 18:16 für die Grabenstetter geschlagen geben mussten.

Im Spiel um Platz 3 gegen den VfL Pfullingen fanden die TSV´ler keine Antwort auf die schnelle Spielweise der Pfullinger, auch die Angriffe wurden das ein oder andere Mal nicht konsequent zu Ende gespielt. Schlussendlich sorgte das Ergebnis von 15:12 für Pfullingen dafür, dass der TSV Urach leider nur auf Platz 4 landete und die Heimreise ohne einen Platz auf dem Siegertreppchen antreten mussten.

Dennoch ist Trainer Marco Melo stolz auf seine Mannschaft: „Wir haben ein sehr gutes Turnier gespielt. Das wir das Halbfinale im 7-Meter-Werfen verloren haben ist Pech. Wir hätten dieses Spiel in den regulären 30 Minuten für uns entscheiden können und auch müssen. Beim Spiel um Platz 3 war dann irgendwie die Luft raus und man merkte, dass wir noch mit der Niederlage im Halbfinale haderten. Wir müssen weiter daran arbeiten, dass wir unsere Leistung über 60 Minuten abrufen können. Ich bin stolz auf mein Team, weil wir wieder gezeigt haben, dass wir auch mit höherklassigen Mannschaften mithalten können.“

Sonntag - Frauen 1

Am darauffolgenden Sonntag kam unsere erste Frauenmannschaft in Neuffen zum Einsatz. Ein wenig personell geschwächt aber trotzdem top motiviert, trafen die Damen unter dem Hohen Neuffen ein.

Um 10.30 Uhr wurde die erste Partie zwischen den Frauen des TSV Urach gegen die des VFL Pfullingen angepfiffen. Zu Beginn hat man gut ins Spiel gefunden. Die Abwehr stand sehr kompakt und die Uracherinnen konnten durch einen aggressiven geschlossenen Verbund und einerhervorragenden Torhüterleistung, die sich den ganzen Tag konstant hielt, viele Bälle für sich gewinnen und die Angriffe der Pfullingerinnen unterbinden. Auch im Angriff agierte man schnellund so konnte man sich durch gute Aktionen einen deutlichen Vorsprung erarbeiten. Die Pfullingerinnen ließen sich aber nicht unterkriegen und kamen wieder auf ein Tor heran. Trotz allemkonnten die Ermstälerinnen den Sieg mit einem Endstand von 9:11 einfahren.

Anschließend stand die Partie gegen Gastgeber TB Neuffen an. Auch hier wussten die Damen, dass es keine einfachen 30 Minuten werden. Man knüpfte aber an die gute Leistung aus dem Vorspiel an und konnte auch diese Punkte mit einem Endstand von 12:15 einsacken. Somit standen zwei Siege in zwei Spielen schon mal fest.

Das dritte Spiel des Tages bestritten die Uracherinnen gegen die Damen des Turnierfavoriten TuS Metzingen 2. Die beiden bisher ungeschlagenen Teams gingen mit viel Leidenschaft am Sport ins Spiel. Es ergab sich ein schnelles und sehr intensives Spiel, indem es Urach sogar gelang durch tolles Teamwork und variables Angriffsspiel mit zwei Toren in Führung zu gehen. Durch die größere individuelle Klasse gelang es den TuSsies den Vorsprung wieder wett zu machen und man trennte sich mit einem verdienten 11:11.

Das vorletzte Spiel stand gegen die Damen des SG Ulm-Wiblingen an. Man konnte die Gegner 30 Minuten sowohl in Angriff als auch Abwehr dominieren und fuhr so den nächsten Sieg mit einem Endstand von 22:10 ein.

Für das letzte Spiel des Tages und sogleich der Kampf um Platz 2, stand das Spiel gegen die Damen des HB Ludwigsburg an. Beide Teams hatten bereits 120 Minuten Handball in den Knochen, was auch bemerkbar war. Trotz allem versuchten beide Mannschaften alle Kräfte zu bündeln um das Spiel für sich entscheiden zu können. Es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, zumindest bis der TSV mit 7:6 in Führung ging. Anschließend brach Urach jedoch komplett ein und konnte in den letzten Turnierminuten selbst kein Tor mehr erzielen. 7 Tore auf Seiten von Ludwigsburg besorgten dann die etwas enttäuschende 7:13 Niederlage und somit den 3. Turnierplatz.

Alles in allem war es jedoch ein gelungenes Turnier für die Uracherinnen und einem verdienten Platz auf dem Siegerpodest. Zusätzlich konnte sich Geli Jud nach hervorragenden Leistungen den Preis als beste Torhüterin des Turniers sichern.

So resümiert auch ein sichtlich stolzer Marco Melo: „Wir konnten uns im Turnierverlauf Spiel um Spiel steigern. Gegen Pfullingen ließen wir zu viele klare Chancen ungenutzt, konnten dann aber gegen Metzingen zeigen was in jeder einzelnen Spielerin und in der Mannschaft steckt. So konnten wir auch den TuSsies Paroli bieten. Dies müssen wir versuchen auch künftig immer wieder abzurufen.“

Frauen 1 holen sich Platz 3 beim REWE Cup Neuffen 2018

Bericht drucken
veröffentlicht unter: Aktive Kommentare
20Aug/18

Uracher Berg Bier Cup 2018

Am vergangenen Wochenende 18./19. August fand der Uracher Berg Bier Cup 2018 statt. Ein tolles und schönes Handball-Wochenende liegt hinter uns. Spannende Spiele, gutes Essen und Trinken sowie glückliche Sieger wurden geboten. Der Uracher Berg Bier Cup war auch in diesem Jahr wieder ein Erfolg!

 

-Tag 1-

Los ging es am Samstagmorgen um 10 Uhr mit dem Spieltag der Männer. Acht Mannschaften gingen hier an den Start. Der Spielmodus sah vor, dass zunächst eine Vorrunde in zwei Gruppen gespielt wurde und daraufhin direkt die Platzierungsspiele folgten. Neben unseren Männer 1 des TSV Urach, trat noch die SG Schorndorf, der SV Vaihingen, die TSG Reutlingen, die SG Ober-Unterhausen, der TSV Großengstingen sowie die Männer 1 und 2 der Spvgg Mössingen an.

Im ersten Spiel merkte man den Männern noch die morgendliche Mündigkeit an. In einem mäßigen Spiel setzten sich unsere Männer des TSV Urach mit 10:8 gegen die Spvgg Mössingen 2 durch. Coach Melo forderte nach diesem Spiel mehr Einsatz von seinen Männern und sollte dies auch bekommen. Im zweiten Spiel dominierte man die Landesligisten der SG Schorndorf und fuhr einen klaren 13:4 Sieg ein. Im abschließenden Gruppenspiel gegen den SV Vaihingen konnte man ebenfalls deutlich mit 11:4 gewinnen. Damit standen unsere Männer als erster Finalist fest und konnten sich das Entscheidungsspiel in der zweiten Gruppe, zwischen der TSG Reutlingen und der Spvgg Mössingen 1, entspannt anschauen. Die TSG setzte sich hier mit 11:7 durch und so trafen unsere Männer im Finale auf die Herren aus Reutlingen.

Vor dem großen Finale, konnte sich die SG Schorndorf gegen die Spvgg Mössingen 1 mit 13:11 den 3. Platz des Turniers sichern. Noch etwas spannender sollte sich das Finalspiel zwischen Urach und Reutlingen gestalten. In einem tollen Spiel bei dem beide Mannschaften den Kontrahenten nicht entscheidend davonziehen ließen, mussten unsere Herren des TSV Urach, mit einer Führung von 17:16 in der letzten Spielminute, doch noch den Ausgleich zum 17:17 hinnehmen. Es kam zur Verlängerung. In dieser erwischte Urach keinen guten Start und lang schnell mit 4 Toren hinten. Trotz zwischenzeitlicher Aufholjagt, musste man sich am Ende mit 21:23 geschlagen geben. Die Gratulation geht an die TSG Reutlingen, die sich den Uracher Berg Bier Cup 2018 sichern konnten. Aber auch unsere Männer brauchen sich nicht zu verstecken hatte man sich doch mit Platz 2 gegen einige höherklassige Mannschaften durchgesetzt.

Das Fazit vom Trainer Marco Melo zum Turnierverlauf: „Ich bin stolz, dass wir so ein gutes Turnier gespielt haben. Wir sind nicht zufällig ins Finale eingezogen. Dort haben wir das Spiel kurz vor Schluss aus der Hand gegeben und in der Verlängerung dann den Kürzeren gezogen. Dennoch hat man gesehen, dass wir höherklassigen Mannschaften Paroli bieten können aber auch noch in der einen oder anderen Sache dazulernen müssen.“

 

-Tag 2-

Am Sonntag stand anschließend der Spieltag der Frauen an. Nach der kurzfristigen Absage des VfL Pfullingen und des SV Leonberg / Eltingen traten lediglich vier Mannschaften am Uracher Berg Bier Cup an. Trotz all dem wollten alle anwesenden Mannschaften ihr Können auf dem Feld unter Beweis stellen. So bestritten die Teams des Spvgg Mössingen, SG Ober- Unterhausen, VfL Waiblingen 2 und unsere Uracher Frauen zunächst eine Vorrunde, in welcher jeder gegen jeden antreten musste. Im ersten Spiel des Tages konnten unsere Frauen sich entschlossen gegen die Spvgg Mössingen mit einem Endstand von 16:8 durchsetzen. Dies gelang vor allem durch ein sehr konsequentes Angriffsspiel. Ihr zweites Gruppenspiel bestritten die Uracherinnen gegen den VfL Waiblingen 2. Nach ausgeglichenem Start gelang es unseren Damen sich abzusetzen und auch hier dank einem 11:8-Erfolg die Punkte auf die Haben Seite zu holen. Im letzten Gruppenspiel stand man der SG Ober-Unterhausen gegenüber. Da diese auch beide vorherigen Spiele für sich entscheiden konnten standen beide Mannschaften bereits als Finalisten fest. Dennoch gingen beide Teams mit dem Ziel einen Sieg einzufahren auf das Feld. Klare Führungen der beiden Mannschaften im Spielverlauf konnte jedoch keiner nutzen und es kam zu einem leistungsgerechten unentschieden.

Nachdem die Gruppenspiele beendet waren, standen die Platzierungsspiele an. Beim Spiel um Platz drei standen sich der Spvgg Mössingen und der VfL Waiblingen 2 gegenüber. Den Waiblingern gelang es schnell sich einen 8-Tore-Vorsprung zu erspielen, die anschließende Aufholjagd von Mössingen wurde nicht belohnt und Waiblingen rettete sich mit einem 21:23 über die Zeit und konnte sich so den dritten Platz sichern.

Im Finale traten unsere Frauen gegen die SG Ober- Unterhausen an. Anders als in den anderen Gruppenspielen startete man sehr schwach in die Partie, sodass es auch im großen Finale eine klare 6-Tore-Führung für die SG Ober- Unterhausen gab. Gegen diesen Halbzeitvorsprung wehrten sich die Ermstälerinnen und gaben im zweiten Durchgang nochmal alles. Leider reichte es nur noch zum 19:15 Endstand und man musste sich mit dem zweiten Turnierplatz begnügen. Die Damen der SG Ober- Unterhausen konnten damit als erste Frauenmannschaft den Uracher Berg Bier Cup für sich entscheiden.

Coach Marco Melo äußerte sich zum Turniertag wie folgt: „Wir haben über das ganze Turnier eine stabile Leistung gezeigt, gegen Waiblingen haben wir aus einer sicheren Abwehr einen schnelle Handball nach vorne gespielt. Im letzten Gruppenspiel konnten wir auch noch zeigen, was in uns steckt, zogen aber schließlich im Finale den Kürzeren gegen Ober- Unterhausen, weil wir den Start verschlafen haben. Alles in allem bin ich stolz auf mein Team, auf so eine Leistung können wir weiter aufbauen.“

Ein großer Dank geht an Helfer, ohne die das Turnier nicht möglich gewesen wäre. Einen extra Dank geht auch an unsere Sponsoren, besonders an das Thomas Cook Reisebüro Bad Urach, Autohaus Schneider und ganz besonders an die Berg Bier Brauerei, die uns alle toll unterstützt haben.

Bericht drucken
veröffentlicht unter: Aktive keine Kommentare
13Aug/18

Zwei Tage Uracher Berg Bier Cup 2018

Nach dem erfolgreichen Debüt unseres Turniers im vergangenen Jahr, wird es unser Hallenturnier auch in diesem Jahr (18.-19. August) wieder geben.
Was mit einem reinen Männerturnier begann, wird dieses Jahr um ein zusätzliches Frauenturnier vergrößert und geht somit über zwei Tage.

Am Samstag, den 18.08. wird das Turnier der Männer gespielt, bei dem acht Mannschaften teilnehmen. Auch dieses Jahr wollten wieder zahlreiche Mannschaften bei unserem Cup dabei sein. So meldete sich der Vorjahressieger die Spvgg Mössingen 1 (BL), dieses Jahr gleich mit drei Mannschaften (zwei Männer- eine Frauenmannschaft) an. Neben dem Titelverteidiger, nehmen mit dem SV Vaihingen und der SG Ober-/Untershausen 2 noch zwei weitere Bezirksligisten am Männerturnier teil. Aus der Landesliga konnte man den TV Grossengstingen, die SG Schorndorf und die TSG Reutlingen für unser Turnier gewinnen. Unsere Männer 1 des TSV Urachs sind mit den Männer 2 der Spvgg Mössingen, somit die unterklassigste Mannschaft im Teilnehmerfeld und kann zeigen, dass sie auch mit höherklassigen Mannschaften mithalten können. Das Turnier eröffnen unsere Männer um 10 Uhr.

Am Sonntag, den 19.08. folgt dann das Turnier der Frauen. Dieses wird zwischen sechs Mannschaften ausgespielt. Der Startschuss fällt ebenfalls um 10 Uhr.

Im Teilnehmerfeld des Frauenturniers haben wir mit den Frauen des VfL Waiblingen 2, die eben erst aus der 3. Liga in die Baden-Württemberg Oberliga abgestiegen sind, einen echten Hochkaräter mit dabei. Aus der Württembergliga treten die SG Ober-/Unterhausen, der VfL Pfullingen und die SV Leonberg/Eltringen an. Die Frauen der Spvgg Mössingen spielen wie unsere Frauen 1 (TSV Urach) in der Landesliga.

Wir sind stolz, so viele höherklassige Mannschaften für unser Turnier begeistern zu können. Für alle Mannschaften bietet der Cup eine tolle Möglichkeit für eine Standortbestimmung vor der neuen Saison. Wir freuen uns auf tolle spannende Spiele und auf ein unvergessliches Wochenende für alle Mannschaften.

Wie im letzten Jahr, wird es auch dieses Jahr wieder einen Schankwagen und Gegrilltes geben.

Seid dabei und genießt mit uns den Uracher Berg Bier Cup 2018! Wir freuen uns auf Euch!

Den kompletten Spielplan gibts hier.

Bericht drucken
veröffentlicht unter: Aktive Kommentare
2Aug/18

Vorbereitung Trainingslager Ottobeuren

Vergangenes Wochenende absolvierte die Handballtruppe Männer 1 des TSV Urach erneut ihr alljährliches Trainingslager in der Sportwelt Ottobeuren. Los ging es am Morgen des 27. um 10 Uhr. Für den Transport von Trainingsmaterial und Spielern, stellte das Autohaus Schneider aus Bad Urach einen VW Transporter zur Verfügung. Für gesunde Snacks zwischendurch in Form verschiedenster Obstsorten sorgte Bader - Obst, Gemüse, Feinkost. Finanziell  wurde diese Unternehmung, wie auch letztes Jahr, von der Paul Dümmel Werkzeugfabrik GmbH aus Hülben unterstütz.

Das in Bayern gelegene Sportzentrum bietet eine optimale Balance zwischen Freizeit- Wellness und Trainingsmöglichkeiten für verschiedene Sportarten. In der Sportwelt angekommen war es den Camp-Teilnehmern, nach dem Verstauen der Utensilien, freigestellt die komplette Anlage zu erkunden und zu nutzen. Während die einen gemütlich Sonnenstrahlen tankten, spielten andere wiederum Tischtennis, Tennis, Squash oder entspannten in der Saunalandschaft.

Um 20.30 Uhr stand die erste Pflichteinheit an. Wie schon im vorangegangenen Jahr folgten die Landesligisten vom HSG Dientmannsried unserem Ruf und stellten sich uns als Trainingsspielpartner zur Verfügung. Trennte man sich nach dem letztjährigen Match mit einem 30:30 Unentschieden, konnte der TSV Urach dieses Jahr, wenn auch nicht rühmlich, einen 28:27 Sieg verbuchen. Der Folgetag stand ganz im Fokus der eigenen Weiterentwicklung. In drei Trainingseinheiten, wurde weiter an Kondition, Kraft und Technik gefeilt. Nach der Mittagseinheit wurden die Mannen in einer Sondersitzung zusammen gerufen, in welcher jeder verpflichtet war, sich mit seinen Zielen, Wünschen und Problemen innerhalt der Mannschaft auseinander zu setzen. Die restlichen zwischenzeitlichen Pausen, konnte jeder nutzen wie es im beliebte, solange er für die folgende Einheit wieder voll und ganz zur Verfügung stand.

Am Sonntag, dem letzten Tag dieses Trainingslagers, begann die erste sportliche Einheit noch vor dem Frühstück um 8:30 Uhr mit einer Yoga- und Dehnstunde, geführt von einer Kursleiterin der Ottobeurener Sportwelt. Nachdem viele Muskeln gedehnt wurden, von welchen manch einer mit Sicherheit noch gar nicht wusste, dass es diese überhaupt gibt, folgte ab 09:30 Uhr ein ausgiebiges Frühstück. Da jedoch um 10:30 Uhr schon die nächste Trainingseinheit anstand, ging der eine oder andere das Frühstück wohl eher mit Bedacht an. In der 1,5 stündigen Einheit wurden nochmals konditionelle sowie technische Aspekte für Angriff und Abwehr intensiviert. Nach dem  Mittagessen gegen 14:30 Uhr stand die letzte Pflichtveranstaltung dieses Camps in Form eines Trainingsspiels gegen die 2. Mannschaft des TSV Ottobeuren an. Die Forderung von Trainer M. Melo mit nicht mehr als 25 Gegentoren das Spiel zu beenden, konnte seine Mannschaft mit einem Endergebnis von 35:18 zu seiner vollsten Zufriedenheit erfüllen. Im Anschluss  an dieses Abschlussspiel war es allen Teilnehmern freigestellt noch in der Sportwelt zu verbleiben und die Anlage zu nutzen, oder die Heimreise anzutreten.

Trainier Marco Melo beurteilte abschließen das Trainingslager wie folgt: "Am Freitag haben wir uns gegen eine körperlich überlegene HSG Dietmannsried aus der bayrischen Landesliga durch spielerisches Können und Schnelligkeit durchsetzen können. Am Samstag folgten dann 3 Einheiten, bei welchen ich jeden Spieler versucht habe an seine Grenzen und darüber hinaus zu bringen. Am Sonntag sollte dann über die Yoga- und Dehneinheit die Muskeln gedehnt und entspannt werden, um eine weitere Trainingseinheit mit nachmittäglichem Abschlusstrainingsspiel  verletzungsfrei durchzuführen. Alles in Allem war es ein sehr gutes Trainingslager, was uns spielerisch und mannschaftlich nochmal einen guten Schritt nach vorne gebracht hat."

Wir möchten uns nochmals recht herzlichst bei unserem Verein und allen Trainingscamp Unterstützern sowie den Sponsoren ("Paul Dümmel Werkzeugfabrik GmbH", "Autohaus Schneider" und "Bader - Obst, Gemüse, Feinkost") bedanken, die uns dieses Trainingslager ermöglicht haben.

Bericht drucken
veröffentlicht unter: Männer Kommentare
28Jul/18

JSG Urach-Grabenstetten

SV-Cup in Owen

Drei JSG-Teams waren am Start und alle durften am Ende des Tages einen Pokal mit nach Hause nehmen. Die weibliche B- und C-Jugend beendeten das Rasenturnier auf dem 3. Platz, wobei die C-Jugend nach Siebenmeterschießen zuvor ganz knapp den Einzug ins Endspiel versäumt hatte. Die männliche C-Jugend verpasste mit Rang vier nur knapp das Podest.

Für acht unserer A-Jugendspieler ging es beim SV-Cup darum, ihre erworbenen theoretischen Kenntnisse der vergangenen Wochen mit der praktischen Prüfung zu vervollständigen und alle haben erfolgreich die Schiedsrichterausbildung abgelegt. Herzlichen Glückwunsch unseren Jungschiris vom TSV Grabenstetten Philipp Haase, Luis Manule Öxle, Dominik Pelz, Lukas Pfender, Jules Rosskopf und Leon Schwertle, sowie vom TSV Urach Moritz Bader und Florian Pascher.

Bericht drucken
veröffentlicht unter: JSG Urach-Grabenstetten Kommentare